weather-image
16°

Starke Inzeller gewinnen gegen Fridolfing

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Gefoulte schießt selbst – und trifft: Mit diesem Elfmeter war Fabian Zeidler zum 2:0 für den SC Inzell erfolgreich. (Foto: Wirth)

Der SC Inzell ist in der Fußball-Kreisklasse IV weiter auf Erfolgskurs. Die Inzeller gewannen nach einer starken Leistung mit 4:0 gegen den TSV Fridolfing und sind weiterhin Tabellenführer. Getrübt wurde die Freude über den Erfolg allerdings durch eine Verletzung von Andreas Dießbacher.


Im Ludwig-Schwabl-Sportpark trafen zwei bis dahin ungeschlagene Teams aufeinander. Die Mannschaft des Trainerduos Biermaier/Dumberger fand gleich gut ins Spiel und konnte schon nach sieben Minuten Zählbares bejubeln. Einen Pass von Lukas Lackner spielte Michel Hernandez weiter zu Andreas Panitz – und mit seinem Schuss ins linke obere Eck überwand dieser Fridolfings Torwart Michael Haas zum 1:0. Durch die frühe Führung wurde das Inzeller Spiel noch sicherer und man ließ die Fridolfinger nicht ins Spiel kommen. In der 33. Minute verwandelte Fabian Zeidler einen an ihm verschuldeten Elfmeter zum 2:0. Noch vor der Pause musste Andreas Dießbacher nach einer Abwehraktion verletzt ausgewechselt werden.

Anzeige

Zur zweiten Halbzeit brachte der Gästetrainer Bernhard Zeif mit Stöwe und Wagner zwei neue Kräfte. Doch nach einer Ecke für Fridolfing spielte Florian Rieder auf Zeidler, der bis zur Grundlinie durchlief – seinen Rückpass schob Hernandez zum 3:0 (58.) ein. Zwei Minuten später spielte Zeidler zwei Gegenspieler aus und schloss überlegt zum 4:0-Endstand ab. PG

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen