weather-image
27°

Starbulls im Viertelfinale

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Timo Herden sorgte im Tor der Starbulls für den Einzug der Rosenheimer ins Viertelfinale. (Foto: Ziegler)

Die Starbulls Rosenheim haben das drohende vorzeitige Saison-Aus in der DEL II abgewendet: In der spannenden Pre-Play-off-Serie gewann die Truppe von Trainer Franz Steer das Entscheidungsspiel gegen die Lausitzer Füchse vor heimischer Kulisse mit 4:1 und damit die Serie mit 2:1. Der Play-off-Zug der Starbulls fährt also weiter: nächste Station Viertelfinale.


Bei der Entscheidung lieferten die Rosenheimer ihr bestes Spiel in dieser Serie ab. »Im ersten Spiel war Weißwasser so stark wie noch nie gegen uns in den letzten Jahren, im zweiten Spiel haben wir Glück gehabt. Heute haben wir sehr gut gespielt, Willen und Biss gezeigt«, bilanzierte Steer die Serie. Die Rosenheimer hatten sich wesentlich besser auf das Spiel der Füchse eingestellt. Sie standen kompakt, machten das Mitteldrittel zu, unterbanden so jegliche Kontermöglichkeit für die Gäste und waren auch besser in den Zweikämpfen.

Anzeige

Rosenheim hatte im ersten Drittel ein leichtes Chancenplus, allerdings fiel kein Treffer. Torwart Timo Herden verhinderte zudem immer wieder die Führung der Füchse. Kapitän Stephan Gottwald bewies im zweiten Drittel einmal mehr seinen Torriecher und fälschte einen Schuss unhaltbar ab – das 1:0 war die erste Rosenheimer Führung in der gesamten Serie.

Erst zu Beginn des dritten Abschnitts bauten die Starbulls ihre Führung aus: Mit den Treffern von Max Hofbauer und Mario Trabuccos Tor war eine Vorentscheidung gefallen. Weißwasser kam zwar durch Jens Heyer noch zum Anschluss, aber 17 Sekunden vor Schluss traf Hofbauer ins verwaiste Gäste-Tor und setzte damit das i-Tüpfelchen auf die Geburtstagsfeier von Marcus Götz (28) und Tobias Thalhammer (21).

Im Viertelfinale geht es nun gegen den amtierenden Meister, die Fischtown Pinguins Bremerhaven. Bereits am Freitag steigt das erste Spiel an der Nordsee, die erste Partie in Rosenheim findet dann am Sonntag statt. Gespielt wird nun nach dem Modus »Best of seven«, das heißt, dass vier Siege zum Einzug ins Viertelfinale notwendig sind.

Starbulls Rosenheim - Lausitzer Füchse 4:1 (0:0, 1:0, 3:1). Tore: 1:0 (31.) Gottwald, 2:0 (41.) Hofbauer, 3:0 (44.) Trabucco, 3:1 (48.) Heyer, 4:1 (60.) Hofbauer. – Schiedsrichter: Bidoul (ERC Sonthofen) und Klein (Stuttgarter EC). – Strafminuten: Rosenheim 8, Weißwasser 16. – Zuschauer: 2601. tn