weather-image
20°

Spitzenspiel in Piding

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Dieser Schuss von Kirchanschörings Andreas Stöwe (links) landete zwar nicht im Tor, trotzdem gewann die Mannschaft mit 3:1 gegen Inzell – und will daran in Piding anknüpfen. (Foto: Wirth)

In der Fußball-Kreisklasse IV steht am 3. Spieltag schon ein erstes Spitzenspiel auf dem Programm: Am heutigen Samstag (15 Uhr) gastiert der bisher ungeschlagene Tabellenführer SV Kirchanschöring II (6 Punkte) um 15 Uhr beim Tabellenzweiten ASV Piding. Der hat zwar ebenfalls 6 Punkte auf dem Konto, aber auch ein Spiel mehr absolviert – am Mittwoch musste sich die Mannschaft beim Tabellendritten Fridolfing mit 1:3 geschlagen geben.


Kirchanschörings Trainer Stefan Eder ist deshalb zuversichtlich: »Ich habe mir das Spiel angeschaut und habe ein gutes Gefühl. Wir können auf jeden Fall Zählbares mitnehmen.« Diese Zuversicht beruht aber nicht nur darauf, dass Eder auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. »Die Trainingsbeteiligung ist gut«, sagt er. Damit klappe nun auch das, was in der Vorbereitung nicht so gut lief. »Wir müssen jetzt an unsere Form aus den letzten beiden Spielen anknüpfen.«

Anzeige

Zumindest an das Spiel vom Mittwoch will auch Fridolfing anknüpfen: Heute (16 Uhr) empfängt der TSV (4 Punkte) zum Abschluss seiner Englischen Woche den SC Anger. Die Gäste (12./0 Punkte) hatten zuletzt spielfrei.

Noch schlechter steht allerdings die DJK Otting da: In zwei Spielen gab es bisher zwei Niederlagen, zuletzt allerdings nur ein knappes 3:4 gegen den ASV Piding. Am Samstag ist Otting nun beim nächsten ASV zu Gast: Um 15 Uhr trifft die bisher sieglose Mannschaft auf Grassau. Die Gastgeber hatten am vergangenen Wochenende ebenfalls eine Pause und gehen nach einem Sieg als Tabellenfünfter in die Partie.

Schlusslicht Traunwalchen hat ebenfalls erst ein Spiel absolviert – in dem gab es aber eine deftige 1:6-Niederlage gegen Kirchanschöring II. Beim SV Laufen (8. Platz/3 Punkte) hat der TSV am Sonntag um 14 Uhr die Chance, den Saisonstart doch noch in bessere Bahnen zu lenken. Schließlich hat Traunwalchens Trainer Stefan Wohlrab, der nur den Abgang von Matthias Hobmayer zur DJK Kammer verkraften muss, »guten Kreisklassenfußball« als Saisonziel ausgegeben. Dabei sollen auch die Neuzugänge Armin Buljetovie von der DJK Traunstein sowie Lukas Wartha und Thomas Hobmayer aus der eigenen A-Jugend helfen.

Laufen möchte jedoch auch weiterhin auf dem heimischen Rasen ungeschlagen bleiben. Allerdings muss die Mannschaft schon nach zwei Spieltagen einige Ausfälle (Benedikt Schauer Kreuzbandriss; Torwart Emanuel Salomon Kapselverletzung im Finger; Gerhard Nafe Riss in der Niere; Michael Kirschner Mittelgesichtsbruch) kompensieren.

Das zweite Sonntagsspiel bestreiten um 15 Uhr der SC Vachendorf, der als Tabellenvierter (4 Punkte) auch ein bisschen in Richtung Spitze schielt, und der TSV Tittmoning (9./3). Vachendorf hat das 1:1-Unentschieden in Surheim, das Trainer Adrian Klein als »gefühlte Niederlage« bezeichnet, inzwischen verdaut und will im Aufsteiger-Duell zu Hause punkten. »Wir wollen natürlich anders auftreten als zuletzt auswärts«, betont Klein, der auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann.

Bereits am Samstag empfängt der SC Inzell um 15 Uhr den FC Bischofswiesen. Die Gastgeber wollen sich nach einem guten Start nun für die Niederlage gegen Kirchanschöring (1:3) rehabilitieren. »Wir wollen gewinnen, schließlich wollen wir vorne mitspielen«, sagt Inzells Trainer Jürgen Biermaier. »Dafür müssen wir aber wieder schneller in die Zweikämpfe kommen und mehr Laufbereitschaft an den Tag legen«, weiß er. Biermaier muss weiterhin auf Torjäger Fabian Zeidler und Torwart Sebastian Schwabl verzichten. Inzell belegt momentan nur Rang 7, während Bischofswiesen – am vergangenen Wochenende ebenfalls spielfrei – nach der Auftaktniederlage in Laufen ohne Punkte auf Platz 11 liegt.

Ohne Sieg steht auch der BSC Surheim da, der aber immerhin 2 Punkte geholt hat (10.). Am heutigen Samstag um 15 Uhr tritt die Mannschaft beim TSV Berchtesgaden (6./3) an und hofft auf ihre ersten drei Punkte der Saison. jom