weather-image
26°

Spitzenspiel in der Landkreishalle

0.0
0.0

Die Winterpause bei den Handballern ist vorüber. In der Landkreishalle an der Wasserburger Straße richtet der SB Chiemgau Traunstein am morgigen Sonntag seinen ersten großen Heimspieltag in diesem Jahr aus. Der hat es mit acht Begegnungen gleich in sich.


Mit Spannung wird das Spitzenspiel der Bezirksoberliga-Handballer erwartet. Die Kreisstädter, die bislang eine starke Vorrunde in der höchsten oberbayerischen Spielklasse gespielt haben, erwarten um 19.30 Uhr den TSV Vaterstetten. Der punktgleiche Tabellenvierte steht nur aufgrund der schwächeren Tordifferenz hinter den SBC-Herren. Dass Vaterstetten ein unangenehmer Gegner ist, mussten die Traunsteiner bereits im Hinspiel feststellen, als man mit 26:29 unterlag. Dafür wollen sich Wetsch, Krumscheid und Co. morgen revanchieren und ihre »weiße Weste« vor heimischer Kulisse behalten. Personell dürfte Trainer Herbert Wagner bei der »Mission: Sieg« aus dem Vollen schöpfen können.

Anzeige

Das Vorspiel bestreitet um 17.25 Uhr die Zweite Herrenmannschaft gegen den Tabellensechsten SV Bruckmühl II. Sieht man auf den knappen Auswärtssieg aus dem Hinspiel zurück, werden die Kreisstädter mit Sicherheit kein leichtes Spiel gegen die Gäste von der Mangfall haben. Wichtig wird für den SBC II vor allem die Stabilisierung der zuletzt doch recht wackligen Defensive sein, um gegen die Bezirksliga-Reserve zu bestehen.

Eine sehr schwere Aufgabe zum Rückrundenauftakt hat Traunsteins Damenmannschaft um 16 Uhr vor sich, die ebenfalls auf den SV Bruckmühl II trifft. Der Tabellensechste entwickelte sich zum Ende Vorrunde zu einem wahren Favoritenschreck und sorgte mit einem Unentschieden gegen den Tabellenzweiten TSV Trostberg sowie mit einem knappen Auswärtssieg bei Bezirksliga-Absteiger SV Anzing für Überraschungen. Für die SBC-Damen, die als Spitzenreiter in die Begegnung gehen, gilt es nun diesen Lauf des SVB II zu beenden. Dabei ist zu hoffen, dass die zuletzt beim Pokalspiel fehlenden Spielerinnen Andrea Strasser, Claudia Enzinger und Christina Zech morgen wieder einsetzbar sind.

Der Heimspieltag beginnt bereits um 9.50 Uhr mit der weiblichen D-Jugend, die den starken ESV Freilassing erwarten. Anschließend möchte die männliche C-Jugend in der übergreifenden Bezirksliga Ost gegen den TSV Bad Reichenhall für einen guten Rückrundenstart sorgen. Die weibliche B-Jugend, die um 12 Uhr gegen den SV Bruckmühl antritt, sowie die weibliche C-Jugend, die um 13.20 Uhr den VfL Waldkraiburg empfängt, dürften in ihren Begegnungen klare Favoriten sein. Die männliche A-Jugend erwartet in der übergreifenden Bezirksoberliga Süd-Ost den TSV Schleißheim. ala