weather-image
16°

Spitzenreiter im Derby gefordert

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Andreas Astner peilt mit dem SC Vachendorf einen Derbysieg in Bergen an. (Foto: Weitz)

Die Absage des Spitzenspiels der Vorwoche zwischen der DJK Weildorf und dem TSV Freilassing nutzte der SC Vachendorf zum Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-A-Klasse VII. Die Mannschaft von Spieltrainer Adrian Klein machte zuletzt sieben Punkte wett, allerdings hat Weildorf auch zwei Spiele weniger absolviert.


Nun hat der SCV (38 Punkte) am 17. Spieltag mit dem Derby beim Erzrivalen TSV Bergen (7./19) eine harte Nuss zu knacken. Schon im Hinspiel war der TSV für den Aufstiegskandidaten ein kleiner Stolperstein, die Partie endete mit einer Nullnummer. Mit diesem Ergebnis wäre die gastgebende Berdan-Elf natürlich wieder zufrieden, doch der SCV will alle drei Punkte mitnehmen und die Spitzenposition verteidigen. Anpfiff ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

Anzeige

Die zwei Verfolger der Vachendorfer sind zur selben Zeit im Einsatz. Weildorf (2./37) steht vor einer Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten FC Reit im Winkl. Nach einer Zwangspause von zweieinhalb Wochen hofft die DJK, dass sie gleich wieder zur gewohnten Form findet. »Wir haben ein Heimspiel und wir wollen gewinnen«, kündigte Trainer Hubert Berger an. Die »Reiter« sicherten sich zuletzt gegen Erlstätt endlich den ersten Saisonpunkt. Ob die Hrach-Elf nun dem Titelmitfavoriten Paroli bieten kann, ist aber mehr als fraglich.

Im Badylon hat der TSV Freilassing (3./28) den Lokalrivalen TSV Bad Reichenhall II (6./20) zu Gast. Der Tabellendritte war ebenfalls in den letzten beiden Wochen nicht im Einsatz, davor setzte es die unrühmliche Niederlage in der Schönau (0:1). Fehlen wird weiterhin der gesperrte Recep Yildiz, aber die Ali-Gezer-Elf geht dennoch als Favorit ins Rennen. Schließlich feierte man im Hinspiel einen klaren 5:1-Sieg.

Eröffnet wird der Spieltag bereits am heutigen Samstag um 12.30 Uhr mit dem Derby zwischen der SG Schönau II (8./19) und dem FC Bischofswiesen II (10./14). Die Gäste haben mit drei Siegen aus fünf Spielen erstmals die Abstiegsränge verlassen und für neue Spannung im Abstiegskampf gesorgt. Im Mittelfeldduell stehen sich um 14.30 Uhr der SV Neukirchen (9./18) und der vier Plätze besser platzierte SV Erlstätt (21) gegenüber. Die Scheurl-Truppe wurde zuletzt in Vachendorf mit 0:5 abgeschossen, heute stehen die Chancen auf einen Dreier aber nicht schlecht. Zur selben Zeit gibt der SC Weißbach (11./14) gegen den ASV Piding (4./27) seine Heimvorstellung. Dem Gastgeber droht bei einer weiteren Niederlage der Sturz auf den Abstiegsplatz. td

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein