weather-image
11°

Spitzenduell in Traunreut

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie wollen wieder punkten: Die Traunreuter Judo-Frauen. Im Bild rechts Johanna Pichler in einem Mattenduell in dieser Saison.

Topteam aus Oberbayern gegen starke Verfolger aus Niederbayern/Oberpfalz: So lässt sich das Mattenduell in der Judo-Landesliga Süd der Frauen beschreiben, wenn am Sonntag (14 Uhr) in Traunreut in der Kadlec-Halle Spitzenreiter Traunreut das Verfolgerteam JT Isartal empfängt. Dabei hat dieser Kampf durchaus vorentscheidenden Charakter: Hat doch der Sieger beste Chancen auf einen möglichen Aufstieg in die Bayernliga – und dieser ist für die Mitglieder des Erfolgskaders des TuS wie auch die Abteilungsverantwortlichen durchaus kein Fremdwort mehr. Zu überlegen ist das Team rund um Abteilungschef Volker Weberpals und Betreuer Werner Schneider bisher in dieser Saison in der Landesliga Süd und holte drei klare Siege.


Einstweilen sind die Augen des TuS aber erst einmal auf den Gesamtsieg in der Landesliga gerichtet – und der führt über die Mannschaft des JT Isartal. Diese setzt sich aus Judoka aus neun Vereinen – hauptsächlich aus dem Landshuter Umland – zusammen. »Wenn unsere Aktiven wie bisher diszipliniert und konzentriert zur Sache gehen, sollte – gerade auch vor heimischem Publikum – ein Sieg möglich sein« gibt sich der Traunreuter Abteilungschef Weberpals zuversichtlich. awi

Anzeige