weather-image
32°

Spielberichte der A-Klasse Gruppe VI

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Beim Kopfballtor zum 2:1-Siegtreffer vom Vachendorfer Thomas Klauser (Dritter von rechts) war Bergens Ersatztorhüter Volker Meier (links) chancenlos. (Foto: Wirth)

Bergen - Vachendorf 1:2


Das mit Spannung erwartete Lokalderby zwischen den beiden Spitzenteams der A-Klasse Gruppe VI, dem TSV Bergen und dem SC Vachendorf, hat Spitzenreiter Vachendorf mit 2:1 für sich entschieden.

Anzeige

Der Tabellenzweite Bergen begann die Partie vor 300 Zuschauern mit einem Paukenschlag. In der 1. Minute konnte der völlig freistehende Maxi Schustek nach schöner Vorarbeit von Johann Berdan zum 1:0 über den Gästetorwart Bernhard Neuhauser einköpfen. Mit diesem Start entwickelte sich eine durchaus den Erwartungen entsprechende erste Halbzeit mit zahlreichen Chancen.

So rettete Florian Tonschütz im Tor der Gastgeber zweimal prächtig gegen die Gastoffensive. Für die Bergener hatten Johann Berdan und Maxi Schustek gute Einschussmöglichkeiten und einige Freistoßchancen gab es durch Christoph Laskewitz. Jedoch konnte der Gastgeber kein Kapital daraus schlagen und so blieb es bis zur Pause beim knappen 1:0.

Nach dem Wechsel kam Vachendorf – auch dank der zwei Einwechslungen von Adrian Klein und Bernhard Rosenegger – mit mehr Schwung aus der Kabine. Bergen bekam das Geschehen im Mittelfeld nicht mehr in den Griff und versuchte sein Glück aus einer stabilen Abwehr mit langen Bällen. Hier machte sich das Fehlen der verletzten Stammspieler in der Defensive, Seppi Jörg, Bene Schustek und Thomas Schlosser, der es mit einem Kurzeinsatz versuchte, doch stark bemerkbar.

Für den Tabellenführer erzielte dann folgerichtig Georg Klauser den Ausgleich. Dieser Ausgleich, der nach Meinung der Bergener nach einem Handspiel des Passgebers fiel, ließ die Partie zusehends verflachen.

In der 83. Minute verletzte sich Heimtorwart Florian Tonschütz beim Herauslaufen. Für ihn kam Volker Meier in die Partie, der seine Sache souverän meisterte. Am Ende kam es, wie es kommen musste: Thomas Klauser traf mit einem wuchtigen Kopfball aus sechs Meter nach einer Ecke zum 2:1-Sieg (89.), der ein ganz großer Schritt in Richtung Meisterschaft war. In der Nachspielzeit versuchte es der Gastgeber noch mit der Brechstange, war damit jedoch erfolglos. fb

Chieming - Schleching 0:1

Das verflixte siebte Spiel nach der Winterpause endete für den TSV Chieming mit einer 0:1-Heimniederlage gegen den SC Schleching. Zuvor hatten die Chieminger im Jahr 2015 fünf Siege und ein Unentschieden erkämpft.

Chieming scheiterte immer wieder an der Abwehr der Gäste. Die Heimelf begann druckvoll, Sven Thiele, Christian Kirchmaier wie auch Lukas Fischer spielten sich schnell bis zum gegnerischen Sechzehner durch, konnten sich jedoch dann nicht entscheidend durchsetzen. Auch der Schlechinger Elf gelang es nicht, die Chieminger Abwehr in Bedrängnis zu bringen. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Hoch motiviert gingen beide Teams in die zweiten 45 Minuten. Der Chieminger Lukas Fischer traf nur das Außennetz (52.). Kurz darauf schoss TSV-Spieler Simon Engelhorn knapp über das Tor. Die Gäste kamen allmählich immer besser ins Spiel. Chiemings Torwart Daniel Sam entschärfte zunächst einen Knaller von Ludwig Huber per Faustabwehr (55.). Zwölf Minuten später nutzte Hubert Zaiser eine Unaufmerksamkeit in der Chieminger Abwehr zum Schlechinger Siegtreffer (67.).

Chieming kämpfte um den Ausgleich. Christian Surauer (71.) konnte Gästetorwart Marco Achorner nicht bezwingen und Sven Thiele (75.) verfehlte knapp das Tor. OH

Kammer - Palling 1:0

Die DJK Kammer hat ihr Heimspiel gegen den TSV Palling mit 1:0 gewonnen und damit den siebten Saisonsieg gefeiert. Das Tor des Tages fiel dabei bereits in der 10. Minute. Als Torschütze glänzte Klaus Wudy. SB

Tengling - Traunwalchen II 1:0

Der TSV Traunwalchen II hat beim TSV Tengling mit 0:1 die 14. Saisonniederlage kassiert. Tengling kletterte dank des Sieges auf den dritten Tabellenplatz vor und ist mit dem Rangzweiten TSV Bergen nun punktgleich. Christian Ertl war der Mann des Tages, denn er erzielte in der 47. Minute den einzigen Treffer an diesem Tag. SB