weather-image
20°

Spielberichte aus der Fußball-A-Klasse VII

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Maximilian Bergmann feierte mit Vachendorf einen klaren Derbysieg und trug sich in die Torschützenliste ein. (Foto: Weitz)

Bergen - Vachendorf 2:6


Im Derby zwischen dem TSV Bergen und Spitzenreiter SC Vachendorf war der Gastgeber lediglich in der Anfangsphase ebenbürtig. Nachdem Vachendorfs Torjäger Georg Klauser aber das erste Geschenk der Bergener angenommen und zum 0:1 (14.) eingeschoben hatte, agierte die Heimelf sehr unsicher. Vor allem das Mittelfeld fand keine Bindung zum Spiel und selbst der ansonsten sichere Rückhalt Florian Tonschütz im TSV-Tor ließ sich davon anstecken und erwischte nicht seinen besten Tag. In der 33. Minute unterschätzte er eine weite Flanke in den Sechzehner, Thomas Klauser überhob per Kopfball den Schlussmann aus 14 Metern zum 0:2. In der 40. Minute keimte bei den Gastgebern noch einmal Hoffnung auf, als SCV-Torwart Bernhard Neuhauser den Ball zum 1:2 ins eigene Netz beförderte. Aber der Gastgeber kassierte mit dem Pausenpfiff noch das 1:3 durch Thomas Klauser.

Anzeige

Der TSV Bergen wollte nach der Pause noch einmal alles versuchen, aber als Maximilian Bergmann direkt nach dem Anstoß das 1:4 für den SC Vachendorf erzielte, war die Partie endgültig entschieden. Nach dem 1:5 (55.) durch Georg Klauser schalteten die Gäste zurück. Bei der Heimmannschaft versuchten zumindest Thomas Schlosser und Andre Schatz, das Ergebnis noch ein wenig zu verbessern, Letzterer erzielte das 2:5 (83.). Den Schlusspunkt zum 2:6 setzte der agile SCV-Spielertrainer Adrian Klein (89). hkr

Weildorf - Reit im Winkl 2:0

Die DJK tat sich gegen den noch sieglosen Gast aus Reit im Winkel äußert schwer. Der FC stand mit zehn Mann hinten drin und die DJK verstand es lange Zeit nicht, diesen Abwehrriegel zu knacken. Zudem vergaben die Gastgeber gleich zwei Elfmeter.

Die erste Einschussmöglichkeit hatte Hansi Jahn, dessen Schuss weit über das leere Tor ging. Dann versuchte es Hubert Rehrl mit einem verdeckten Schuss, der neben den Pfosten ging (26.). Kurz vor der Pause (42. Minute) zeigte der gut leitende Schiedsrichter Anton Feil nach einem Foul auf den Elfmeterpunkt. Jahn trat an und schoss neben den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel hätte der Gast aus Reit im Winkel zweimal in Führung gehen können. Bei einem Konter schoss Florian Willfert alleine vor DJK-Torwart Matthias Hell neben den Kasten (51.). Zwei Minuten später setzte Michael Neumeier den Ball nach einem bösen Abwehrfehler der Weildorfer über das Tor. Als in der 65. Minute wiederum der Elfmeterpfiff ertönte, trat Kai Schmiedeknecht an und schoss so schwach, dass es kein Problem für FC-Torwart Michael Landenhammer war, den Ball zu entschärfen. Weildorf erhöhte nun den Druck. In der 73. Minute war es dann soweit. Waldhutter nutzte einen Pass von Rehrl in die Tiefe zum lang ersehnten 1:0. In der Folgezeit ließen Martin Reiter (79.), Jahn (80.) und Valentin Schroll (89.) weitere gute Möglichkeiten aus. Erst in der Nachspielzeit legte Rehrl nach einem Zuspiel von Jahn das 2:0 nach. AO

Schönau II - Bischofsw. II 1:0

Das Derby zwischen den Zweiten Mannschaften der SG Schönau und des FC Bischofswiesen endete mit einem knappen, aber verdienten 1:0-Sieg für die gastgebende SG. Auf dem schwer bespielbaren Schönauer Hartplatz sorgte Martin Galler nach 52 Minuten mit einer Energieleistung für die Entscheidung. pcw

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein