Spannendes Traunsteiner Derby

0.0
0.0

Die Bezirksliga-Basketballer der DJK Traunstein haben sich in einem spannenden und emotionsgeladenen Derby mit 77:72 gegen den Tabellendritten TV Traunstein durchgesetzt.


Rechtzeitig vor dem Spiel standen der DJK wieder die beiden Auslandsstudenten Mathias Magg und Alex Dömel zur Verfügung, sodass sich Trainer Antonios Alexoudas zumindest eine kleine Überraschung ausrechnete.

Anzeige

Zu Beginn des Spiels hatte die DJK gute Chancen, die jedoch zunächst überhastet vergeben wurden. Der TV Traunstein eröffnete den Punktereigen durch Valentin Rausch, Topscorer Stephan Schnellinger und Nik Linner. So stand es nach vier Minuten 7:0 für den TVT.

Die DJK fand nur langsam ins Spiel. Center Simon Scharf, Norman Starlinger und Max Hoernes setzten die ersten Treffer; nach dem ersten Viertel stand es 23:13 für den Favoriten TVT.

Zu Beginn des nächsten Spielabschnitts zeigte Alex Dömel, was er in den USA gelernt hat und markierte sieben Zähler in Folge. Wenn er in Ballbesitz war, entwickelte er einen Korbdrang, der nur durch Fouls zu stoppen war. So konnte die DJK Traunstein nach wenigen Minuten aufschließen und es ging im Gleichschritt in Richtung Halbzeitpause (37:37).

Nach Wiederbeginn waren es auf Seiten der DJK Kapitän Simon Scharf, Alex Dömel, aber auch Neuzugang Philipp Aigner mit Treffern erfolgreich. Die Korbjäger vom TVT konnten sich auf die Ausbeute von Franz Hell, Nik Linner und Stephan Schnellinger und Jung-Center Stefan Gruber verlassen. Dieser trieb die DJK-Abwehr um Manfred Gröbner, Mathias Magg und Bastian Egger zu Höchstleistungen. Nach Ende des dritten Viertels führte der Tabellendritte hauchdünn mit 53:51.

Im Schlussviertel wurde es hektisch und so standen einige Spieler schnell vor der kritischen Fünf-Foul-Grenze; die beiden Schiedsrichter agierten hervorragend. DJK-Trainer Alexoudas setzte seine voll besetzte Spielerbank so geschickt ein, dass alle Positionen ausgetauscht werden konnten. Ein Dreipunktewurf von Max Hoernes brachte die DJK drei Minuten vor dem Ende mit 65:58 in Front. In dieser Phase war der Siegeswillen der Platzherren deutlich erkennbar, aber auch die vorbildliche kämpferische Einstellung, die letztlich zu dem doch überraschenden, wenn auch verdienten Sieg führte.

Somit konnte sich die DJK Traunstein um einen Tabellenplatz verbessern und steht nun auf Platz sieben. Beim TV blieb alles unverändert; das Team von Spielertrainer Hartmut Belser steht mit fünf Siegen und vier Niederlagen vorerst hinter Bogen und Jettenbach auf Rang drei.

Für die DJK spielten: Christoph Schweimer, Philipp Aigner (2 Punkte), Alex Aigner, Alex Dömel (25), Sebastian Egger (5), Mathias Magg (1), Simon Scharf (25), Manfred Gröbner (4), Martin Jemenz-Apro, Norman Starflinger (3), Max Hoernes (9/1 Dreier).

Für den TVT spielten: Hartmut Belser (1), Stefan Dangl (2), Christian Fellner, Stefan Gruber (11), Franz Hell (15), Sebastian Kösterke (2), Nik Linner (11), Valentin Rausch (5), Stephan Schnellinger (23), Robert Schwellak, Michael Vogl, Michael Wagenführer (2). C.H.

- Anzeige -