weather-image
14°

Späte Entscheidung in Chieming

0.0
0.0

Den dritten Sieg in Folge feierte der TSV Chieming in der Fußball-Kreisklasse Gruppe IV: Der TSV bezwang im Kellerduell auf eigenem Platz die DJK Otting mit 2:1. Es war eine ausgeglichene, aber kampfbetonte Partie, der Sieg für Chieming war glücklich, denn das entscheidende Tor fiel erst in der 88. Minute.


Für die tapfer kämpfenden Gäste war diese Niederlage bitter, da sie nun auf einem Abstiegsplatz stehen. Erleichert war dagegen Chiemings Trainer Andreas Dörner: Das Lazarett lichtet sich und der Einsatz des lange verletzten Manfred Heimhilger ab der 46. Minute und von Tobias Eglseder verstärkte den Angriffsdruck der Heimelf.

Anzeige

Ein direkt verwandelter Eckball von Peter Frisch (5. Minute) bescherte den Gästen die schnelle Führung. Doch bereits im Gegenzug glich Chieming nach Freistoß von Benjamin Häupler aus. Der Ball landete bei Eglseder, dieser wuchtete mit dem Kopf zum 1:1-Ausgleich in der 7. Minute ein. Ein Kopfball von Chiemings Martin Schrobenhauser prallte von der Querlatte ab. Die TSV-Elf drängte weiter, Eglseder (16.) scheiterte am sicheren Schlussmann Josef Frisch und Schrobenhauser (20.) verfehlte knapp das Gehäuse.

Gute Möglichkeiten hatten vor allem durch Freistöße auch die Gäste durch Peter Frisch (23./26.), Chiemings Torhüter Michael Lechner klärte. Zudem bereiteten die von Peter Frisch ausgeführten Eckbälle der Chieminger Abwehr einige Probleme. Gegen Schrobenhauser rettete Torwart Frisch mit einer Faustabwehr (30.). Kurz vor der Pause klärte Torhüter Lechner nach einem Distanzschuss von Johannes Maierhofer mit einem Hechtsprung.

Der eingewechselte Chieminger Patrick Kirsch (64.) schoss knapp vorbei und Gästespieler Manuel Gabler (70.) ärgerte sich, als sein Schuss nur an den Querbalken ging. Ab der 80. Minute kam Hektik auf, die Fouls häuften sich und Schiedsrichter Helmut Reinbacher (TuS Traunreut) zückte »Gelb-Rot« für Wolfgang Gabler (82.), dann für Schrobenhauser (87.).

Chieming drängte mit aller Kraft auf den Siegtreffer, Eglseder (86.) scheiterte zunächst am Gästetorhüter. Dann landete ein weiter Ball bei Michels, der mit einem platzierten Flachschuss Josef Frisch zum 2:1 (88.) überwand. OH