weather-image
15°

Souveräner Sieg zum Abschluss

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Starker Rückhalt für die Traunsteinerinnen: DJK-Torfrau Christina Lohmeier musste in der gesamten Bezirksliga-Saison nur 18 Mal hinter sich greifen.

Mit einem 6:1-Sieg über den SV Schechen endete eine überaus erfolgreiche Saison für die Fußballerinnen der DJK Traunstein in der Bezirksliga.


Mit 53 von möglichen 60 Punkten, mit 17 Siegen und nur einer Saisonniederlage sicherte sich die Mannschaft den Titel und den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Zudem stellte man mit einem Torverhältnis von 94:18 in 20 Spielen den besten Sturm und die beste Verteidigung in der Liga. Auch in der Torschützenliste steht zum Abschluss eine Traunsteinerin ganz vorne. Miriam Schultes erzielte 32 Tore und steht damit zum dritten Mal in vier Bezirksliga-Jahren in dieser Rangfolge ganz vorn.

Anzeige

Spitzenreiter dominiert die Partie von Beginn an

Zwei Tage nach dem überzeugenden Erfolg über den Tabellenzweiten VfL Waldkraiburg dominierten die DJK-Spielerinnen auch die Partie in Schechen. In der 13. Minute eröffneten die Gäste den Torreigen: Jaqueline Eberling passte zu Miriam Schultes, die ihre Gegenspielerin stehen ließ und aus etwa 14 m zur Führung traf. Die nächste Möglichkeit für die Gäste brachte sieben Minuten später das 2:0. Julia Mikosch überlief auf der rechten Seite die Schechener Abwehr, passte zurück zu Miriam Schultes, die von der Strafraumlinie den zweiten Treffer erzielte.

Nach dem Anstoß musste zum ersten Mal Traunsteins Torhüterin Christina Lohmeier ins Spiel eingreifen. Schechens Jasmin Anner kam aus etwa 25 m zum Abschluss, Lohmeier parierte. In der 30. Minute konnte sich Schechen noch einmal kurz Hoffnung machen. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld zu Melissa Schreiner passte die Traunsteiner Abwehr nicht auf und Schreiner erzielte alleine vor Gästetorhüterin Lohmeier den Anschlusstreffer. Doch gleich nach dem Anstoß rückten die Gäste die Verhältnisse wieder zurecht. Nach einem weiten Pass aus der eigenen Hälfte von Kelly Scholz über die Schechener Abwehr hinweg kam der Ball zu Daniela Hächl, die Eerden ausspielte und das 3:1 erzielte.

Die DJK Traunstein baute in der 40. Minute ihren Vorsprung weiter aus. Wieder war es Julia Mikosch, die sich über die rechte Seite gegen die Schechener Abwehr durchsetzte und den Ball flach nach innen zur mitgelaufenen Christofori passte. Diese fackelte nicht lange und erzielte mit einem Schuss von der Strafraumlinie das 4:1.

Trotz der klaren Führung spielten die Gäste auch nach dem Wiederanpfiff weiter nach vorne. Es dauerte allerdings bis zur 75. Minute, ehe sie wieder jubeln durften. Nach einem Rückpass einer Schechener Abwehrspielerin zu Torhüterin Celina Eerden, konnte Eerden unter Bedrängnis den Ball nur zu der außerhalb des Strafraums stehenden Theresa Christofori klären. Christofori zog aus 18 m ab und erzielte den fünften Treffer der Gäste.

In der letzten Viertelstunde war es gefühlt ein Spiel der DJK Traunstein gegen Schechens Torhüterin Celina Eerden, die mit mehreren Paraden eine höhere Niederlage verhinderte. Chancenlos war sie aber in der 78. Minute. Nach einer Ecke von Theresa Christofori kam der Ball zu Jaqueline Eberling, die aus 18 m unhaltbar ins linke Kreuzeck zum 6:1 traf. fb