weather-image
21°

Sonja Brunner ist neue Vorsitzende

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bernd Gietl (Zweiter von rechts) und Andreas Schultes (Dritter von links) gehören nicht mehr zur Vorstandschaft des TSV Bergen. Sie wird nun vom stellvertretenden Vorsitzenden Korbinian Herzog (von links), Schriftführerin Marina Morbitzer, der neuen Vorsitzenden Sonja Brunner und Kassier Stefan Gehmacher gebildet. (Foto: Humm)

24 Jahre lang war Bernd Gietl 1. Vorsitzender des TSV Bergen – nun hat er sich nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung gestellt. »Nach 24 Jahren ist es Zeit, das Amt in jüngere Hände zu geben«, erklärte er bei der Jahreshauptversammlung des Vereins im Festsaal. Zum neuen Vorsitzenden wurde Sonja Brunner gewählt, die seit 18 Jahren stellvertretende Vorsitzende war.


Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Korbinian Herzog. Kassier bleibt weiterhin Stefan Gehmacher. Neue Schriftführerin ist Marina Morbitzer, zuvor hatte Andreas Schultes das Amt drei Jahre lang inne. Die Funktion des Hüttenwarts übt Andreas Werner aus, Lorenz Knirsch bleibt wie bisher Fahnenjunker. Zu Kassenprüfern wurden Manfred Krug und Dr. Peter Rölz bestellt.

Anzeige

Abteilungsleiter werden bestätigt

Bestätigt wurden in der Jahreshauptversammlung die Vorschläge der Abteilungen auf Benennung der Abteilungsleiter. Das sind für den Bereich Turnen und Breitensport Marianne Schweiger, für Fußball Hubert Kraus und für Tennis Matthias Lux. Die Abteilung Volleyball führt weiterhin Rosi Rodler und die Ju-Jutsu-Abteilung Lukas Bombik. Für die Sparte Leichtathletik ist weiterhin Herbert Huber verantwortlich. Der Ski-Breitensport wie auch die Skihütte liegen in den bewährten Händen von Lorenz Knirsch.

Bernd Gietl wurde unter großem Applaus auf Beschluss der Mitglieder zum Ehrenvorsitzenden des TSV Bergen ernannt. Eine weitere Ehrung gab es für den langjährigen Vorsitzenden von der Bezirksvorsitzenden des Sportbezirks Oberbayern, Claudia Daxenberger. Sie überreichte Bernd Gietl die Auszeichnung für besondere Verdienste um den Sport in Gold mit Kranz einschließlich aller Ehrungsstufen und nannte den Geehrten einen »Idealisten, der den TSV Bergen zu einem Vorzeige-Verein höchster Güte« gemacht habe.

Bergens Bürgermeister Stefan Schneider würdigte ebenfalls die großen Verdienste von Bernd Gietl für den TSV Bergen und nannte ihn einen »Allrounder im Sport«. Der Bürgermeister erinnerte an Bernd Gietls Sportkarriere: Er war in jungen Jahren erfolgreicher Skifahrer und Leichtathlet sowie einer der schnellsten Sprinter im Schüler- und Jugendbereich. Er spielte Fußball in der Schüler- und Jugendmannschaft und war von 1965 bis 1968 eine wesentliche Stütze in der Ersten Fußball-Herrenmannschaft. Zudem spielte er später bei der FA Trostberg, bei 1860 Rosenheim und beim FC Traunstein.

Danach trainierte er über Jahre hinweg erfolgreich den TSV Bergen, wurde dann noch Trainer bei Wacker Burghausen, beim FC Traunstein und bei der FA Trostberg. 1995 übernahm er ohne Unterbrechung das Amt des 1. Vorsitzenden des TSV Bergen.

Elisabeth Julinek wurde bei der Jahreshauptversammlung geehrt, weil sie im Alter von 86 Jahren noch das Sportabzeichen mit Erfolg abgelegt hat.

Beeindruckend war auch die gemeindliche Sportlerehrung, die Bürgermeister Stefan Schneider vornahm: Die Fußball-D-Jugend wurde Meister der Gruppenliga und steigt in die Kreisklasse auf. Besonders erfolgreich war die Abteilung Ju-Jutsu. Für mehrere nationale und internationale Erfolge bekamen Sophie Büscher, Lukas Bombik, Ronja Guercke, Ines Drescher, Maxi Piwko und Anja Guercke vom Bürgermeister Medaillen überreicht.

Abteilungsleiter Lukas Bombik berichtete über den enormen Zulauf für die Kampfsportart: »2018 haben wir 87 Mitglieder gezählt, aktuell gehören unserer Abteilung 100 Mitglieder mit steigender Tendenz an.« Er stellte mit Mario Karl und Ronja Guercke zwei neue Übungsleiter vor und erinnerte daran, dass die aktiven Wettkämpfer 2018 zu Wettbewerben in Deutschland mehr als 5000 Kilometer zurückgelegt haben.

Medaillen gab es auch für die Tennismannschaft Ü 40, die von der Bezirksklasse in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Derzeit gehören der Abteilung 110 Mitglieder an, wie Abteilungsleiter Matthias Lux darstellte. 35 davon sind Kinder.

Mit Medaillen in Silber wurden die aktiven Volleyball-Spielerinnen geehrt. Abteilungsleiterin Rosi Rodler erinnerte daran, dass die Damen sich den Meistertitel in der Bezirksklasse geholt haben und in die Bezirksliga aufsteigen.

Über die Fußballabteilung sprach Hubert Kraus, wobei die Meisterschaft der D-Jugend der große Höhepunkt im Jahr 2018 war. Marianne Schweiger ging auf den Turnbereich und Breitensport ein und teilte mit, dass geplant sei, das Geräteturnen wieder ins Programm aufzunehmen.

Ferdinand Fischer tritt als Titelverteidiger an

Herbert Huber berichtete über die Leichtathleten, die im vergangenen Jahr bei insgesamt 19 Laufveranstaltungen an den Start gegangen waren. Die besten Ergebnisse bei den Bergener Herbstläufen erzielten Ferdinand Fischer und Moritz Horn. Ferdinand Fischer stellte zudem bei verschiedenen Crossläufen persönliche Bestleistungen auf und tritt am Samstag, 5. Oktober, als Titelverteidiger bei den Bergener Herbstläufen an.

Bernd Gietl ging in einem Rechenschaftsbericht auf notwendige Investitionen ein. Er erinnerte dabei an die Sanierung der Rasenplätze, an den gegenwärtigen Bau der Flutlichtanlage am Sportplatz, erwähnte den Beachvolleyballplatz und betonte den guten Zustand aller sportlichen Anlagen sowie des Sportheims. Den Mitgliederstand bezifferte er auf 1140, darunter befinden sich 700 Erwachsene und 440 Kinder und Jugendliche. OH

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein