Ski-Club Traunstein: Jens Nowusch und Klaus Wudy übernehmen

Bildtext einblenden
Die neue Vorstandschaft des SC Traunstein (von links): Meilin Spiegel, Dr. Markus Ewald, Jens Nowusch, Klaus Wudy und Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer.

Bei der Jahreshauptversammlung des Ski-Clubs Traunstein stand die Neuwahl der ersten beiden Vorstände als wichtigster Punkt auf dem Programm. Denn die bisherigen Amtsinhaber Tom Gmeindl und Christian Spark stellten sich nicht mehr zur Wahl. Als ihre Nachfolger wurden Jens Nowusch und Klaus Wudy gewählt.


Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer lobte Tom Gmeindl für dessen fast 30-jähriges ehrenamtliches Engagement im Ski-Club und lobte die gute Zusammenarbeit. Gleichzeitig betonte er, dass ihm persönlich die Unterstützung der Traunsteiner Vereine am Herzen liege und dass die Stadt mit verschiedenen Aktivitäten das Vereinsleben weiter stärken werde. Alois Rieß, 2. Vorsitzender des Stadtverbands der Sportvereine, untermauerte diese Aussage mit dem Hinweis auf die Gutscheine, dank derer die Stadt den ersten Jahresbeitrag von Neumitgliedern übernimmt und dadurch die sportlichen Aktivitäten gerade von Kindern und Jugendlichen fördert.

Tom Gmeindl betonte im Beisein von Bernhard Kübler, dem Vorsitzenden des Skiverbands Chiemgau, wie wertvoll und positiv der Austausch auch auf übergeordneter Ebene sei. Weiterhin bedankte er sich bei den Sponsoren, der Stadt Traunstein, den heimischen Liftgesellschaften und allen Eltern und Helfern für die Unterstützung in den vergangenen Jahren.

Der Jahresbericht fiel insgesamt sehr positiv aus. Die Mitgliederzahl ist nur minimal rückgängig, aktuell hat der Ski-Club 483 Mitglieder. Natürlich fehlten in den letzten zwei Jahren vor allem junge Neumitglieder, da gerade im alpinen Skisport durch die Corona-Pandemie keine Aktivitäten durchgeführt werden konnten. Im Vergleich dazu steht die nordische Abteilung mit vielen Langlauf- und Biathlonsportlern sehr gut da.

Der SC Traunstein ist schon seit zehn Jahren zu 100 Prozent digitalisiert und auch die finanzielle Situation ist sehr positiv, worauf sich Tom Gmeindl besonders stolz zeigte.

Allerdings wird der Verein aufgrund der Restriktionen durch die Corona-Pandemie auch 2021 keinen Skibasar durchführen. Umso größer die Hoffnung, diese Tradition 2022 wieder aufleben lassen zu können.

Erwähnenswert sind natürlich auch die zahlreichen sportlichen Erfolge, mit denen der Ski-Club glänzen kann. Neben Jonas Dobler, der sich als deutscher Langläufer im Weltcup etabliert hat, erzielten auch die Nachwuchsathleten gute Ergebnisse. Dies gilt für Balthasar Strähhuber im Langlauf und Sophie Spark, Marlene Fichtner, Lisa Spark, Leni Dietersberger und Antonia Reitmaier im Biathlon.

Bei den Neuwahlen wurden für die nächsten drei Jahre Jens Nowusch als Vorsitzender und Klaus Wudy als Zweiter Vorsitzender einstimmig neu gewählt. Markus Ewald wurde als 3. Vorsitzender, Meilin Spiegel als Schatzmeisterin, Jonathan Schraube als Referatsleiter Alpin, Dino Reitmaier als Referatsleiter Langlauf/Biathlon und Thomas Dietersberger als sein Stellvertreter einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer wurden Tom Gmeindl und Dirk Sander gewählt. Das Amt des Schriftführers ist vorerst unbesetzt, da es keine Kandidaten gab, es soll aber durch den neuen Vorstand schnellstmöglich besetzt werden.

fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein