weather-image
34°

Siegsdorf verlängert mit Aigner

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Cheftrainer Willi Aigner hat seinen Vertrag beim Fußball-Kreisligisten TSV Siegsdorf bis zum Sommer 2019 verlängert. (Foto: Weitz)

Der Fußball-Kreisligist TSV Siegsdorf hat den Vertrag mit Cheftrainer Willi Aigner um ein weiteres Jahr bis Sommer 2019 verlängert. Man sei mit der Arbeit des früheren Burghausen-, Traunstein- und Altenmarkt-Spielers sehr zufrieden, erklärte Abteilungsleiter Hans Geiger, »der Willi arbeitet wahnsinnig akribisch und hat eine extrem hohe Fachkompetenz«. Es spreche Bände, »dass wir immer 35 bis 40 Mann im Training haben«.


Ziel des Tabellenvorletzten für die Restsaison sei ausschließlich der Klassenerhalt, »an den wir auch fest glauben«, wie es Geiger formuliert. Es gebe klare Gründe, weshalb man als Mannschaft in der Herbstrunde noch nicht so weit war, um eine bessere Rolle in der 8. Liga zu spielen.

Anzeige

Beispielsweise konnte der höherklassig erfahrene und eminent torgefährliche Dominik Waritschlager (fünf Liga-Spiele, sechs Treffer) nicht oft eingesetzt werden, da er beim Eishockey-Oberligisten Starbulls Rosenheim als »Physio« im Einsatz ist. Insofern sei der Optimismus trotz des schwachen Herbstrunden-Abschneidens nach wie vor groß, dass der Inzeller Willi Aigner das Team in der Liga halten kann.

Neben dem Chefcoach wurde auch der komplette Trainerstab im Herrenbereich weiter an den Verein gebunden: Co-Trainer Franz Huber bleibt ebenso beim TSV wie Herbert Häuser und Markus Mayer, die beide für die »Zweite« verantwortlich sind, sowie Torwarttrainer Markus »Max« Bauer. Der frühere Extraklasse-Torwart des 1. FC Traunstein und TSV 1860 Rosenheim »trainiert bei uns sogar alle Keeper von der 'Ersten' bis zur D-Jugend«, schwärmt Geiger.

Bis zum Punktspiel-Auftakt der Kreisliga-II-Frühjahrsrunde zu Hause gegen den ambitionierten TSV Waging (Samstag, 31. März, 16 Uhr/Nachholpartie) bereiten sich die Siegsdorfer – bei denen es während der Winterpause keinerlei Personalveränderungen gab – in 20 Übungseinheiten intensiv vor. Folgende Testspiele sind geplant, wobei die Anstoßzeiten und Austragungsorte teils noch nicht feststehen: Samstag, 3. März, beim TV Obing; Sonntag, 11. März, auf dem Kunstrasen in Westerndorf gegen den SV Ramerberg; Samstag, 17. März (15 Uhr), beim SB Chiemgau Traunstein II; Samstag, 24. März, mit beiden Herrenmannschaften beim TuS Prien (14 Uhr/16 Uhr).

Auch die Siegsdorfer Zweite – »die in der A-Klasse VI als Tabellensiebter eine super Rolle spielt«, so Geiger – bestreitet am Samstag, 31. März (14 Uhr), ihr erstes Pflichtspiel im Jahr 2018, wenn der SC Weißbach zu Gast ist. cs