weather-image
15°

Siegsdorf nutzt Altenmarkter Fehler

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Hier bewundern die Siegsdorfer Tobias Krause (rechts) und Stephan Popp noch eine Akrobatikeinlage von Altenmarkts Özgür Kart – doch letztlich feierten sie mit dem TSV Siegsdorf einen 2:1-Auswärtserfolg. (Foto: Weitz)

»Das war heute eine richtig unnötige Niederlage. Siegsdorf konnte sich so gut wie keine Torchance erspielen und hat nur von unseren Fehlern profitiert«, ärgerte sich Altenmarkts Abteilungsleiter Walter Andrasch nach der 1:2-Niederlage gegen den Tabellenführer der Fußball-Kreisliga 2. Schon nach wenigen Minuten verzeichnete Lucio Williams die erste gute Gelegenheit für die Gastgeber nachdem Josef Schmid den Ball zu Williams brachte und dieser von halblinks an Gästekeeper Stephan Popp scheiterte.


Auch in der Folge wusste der Ligaprimus kaum ein Mittel, um ins Spiel zu finden, während bei Altenmarkt meist nur der letzte Pass nicht sauber gespielt wurde. Artistisch probierte sich nach gut einer halben Stunde Özgür Kart per Fallrückzieher, dieser fand aber nicht den Weg aufs Gästetor. Besser machte es »Jo« Schreiber kurz vor der Pause, der einen langen Ball von Spielertrainer Sebastian Leitmeier mitnahm und aus der Drehung ins lange Eck vollendete - 1:0.

Anzeige

Im zweiten Durchgang weiter das gleiche Bild, allerdings verpassten es die Gastgeber, sich weiter klare Chancen zu erspielen und so auf 2:0 zu erhöhen. Nach gut einer Stunde dann der schmeichelhafte Ausgleich des TSV Siegsdorf: Josef Schmid sprang ein halbhoch getretener Eckball an die Hand und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Felix Maaßen übernahm die Verantwortung und schickte Daniel Obermayr in die falsche Ecke.

Lediglich neun Minuten später dann der nächste Nackenschlag für den Tabellenvorletzten, als Keeper Obermayr einen Querschläger nicht festhalten konnte und der eingewechselte Philipp Erdmann nur noch einschieben musste - 1:2.

In der Schlussphase warf die heimische Leitmeier/Lissek-Truppe nochmal alles nach vorne und Leitmeier selbst tauchte in der Nachspielzeit allein vor Popp auf, der aber glänzend mit dem Fuß parierte.

So blieb es am Ende beim schmeichelhaften Auswärtserfolg für den TSV Siegsdorf, während es der TSV Altenmarkt erneut nicht schaffte, sich für eine gute Leistung zu belohnen. Siegsdorf bleibt damit Tabellenführer, Altenmarkt verharrt auf einem direkten Abstiegsplatz. phm

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen