weather-image

Sieg in der Schlussminute

0.0
0.0
Bildtext einblenden
In dieser Szene erzielte Julian Galler das 2:2, Teisendorfs Stefan Hoiß (am Boden) konnte den Schuss nicht mehr verhindern. (Foto: Wirth)

Vor nur gut 100 Fans zeigten der TSV Teisendorf und der FC Hammerau ein unterhaltsames Derby in der Fußball-Kreisliga II. Allerdings waren schon vor der Partie für beide Teams nur noch theoretische Chancen auf den Relegationsrang vorhanden.


So nutzten die beiden befreundeten Vereine das Derby auch, um einigen Spielern ihrer Zweiten Mannschaften Einsatzminuten in der Kreisliga zu verschaffen. Dafür halfen bei den Rothosen einige Stammkräfte in der A-Klasse aus.

Anzeige

Das Duell sorgte dennoch für reichlich Unterhaltung. Zunächst erwischte Teisendorf den besseren Start und dominierte die erste Halbzeit klar. Folgerichtig und verdient durfte der Gastgeber mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit gehen, nachdem Tobias Mayer früh getroffen hatte – 1:0 (7.).

Im zweiten Abschnitt diktierte der FC das Geschehen. Nachdem Alex Triller allerdings die Ausgleichschance bei einem Elfmeter über den Querbalken vergeben hatte, sorgte Michael Zeiler im Gegenzug für die vermeintliche Vorentscheidung – 2:0 (66.). Die Gäste gaben sich keinesfalls auf und rannten weiter an. Julian Galler belohnte die Hammerauer Bemühungen und traf zum 1:2 (76.). Als Galler gar ein Doppelpack gelang, war dies ebenfalls leistungsgerecht – 2:2 (89.). Als man im Grunde mit einer Punkteteilung rechnen durfte, schlug jedoch Daniel Stippel mit dem Schlusspfiff nochmals zu und sicherte einen Heimerfolg der Rothosen – 3:2 (92.). fb