weather-image
26°

Sieg bei der Hochstein-Trophy

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie lieferten sich ein spannendes Duell um den Sieg: Jan Wessely (links) und Andreas Huber. Letztlich setzte sich Huber aber mit 15 Sekunden Vorsprung durch.

Eine starke Leistung zeigten die einheimischen Bergradler bei der 15. Hochstein-Trophy in St. Veit im Pongau. Dort ging es auf einer 7 Kilometer langen Strecke mit 700 Höhenmetern zur Sache, und das Feld war mit hochkarätigen Sportlern besetzt.


Gestartet wurde gemeinsam und zuerst neutralisiert am Dorfplatz in St. Veit, nach einer Abfahrt ins Tal, ging es von dort in das 700 Meter höher gelegene Ziel am Hochstein.

Anzeige

Der Ruhpoldinger Andreas Huber vom Team Chiemgau EDV setzte sich mit einer Zeit von 26:22,10 Minuten die Siegerkrone auf und konnte sich den begehrten Hochstein Wanderpokal sichern. Zweiter wurde mit nur 15 Sekunden Abstand Jan Wessely vom RFV Prien, als Dritter fuhr Martin Schider vom RC Martins Bike Shop Unken ins Ziel.

Eveline Egarter vom Team Bikeklinik.com sicherte sich bei den Damen mit einer Zeit von 34:24 Minuten den Sieg vor Christiane Büßemeyer-Jöch (Radsport Stanger-Kitz), gefolgt von Ursula Fuchs, ebenfalls von der Bikeklinik. fb