weather-image
27°

Sieg am Feuerkogel

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Auf dem Siegerpodest: Philip Spanier aus Schleching.

Weiteres Erfolgserlebnis für Philip Spanier: Der Schlechinger, der für das Team M-Bike-Store-Cube startet, gewann das Attack-Mountainbike-Bergrennen zum Gipfel des Feuerkogel.


Das Rennen startete in Ebensee im Salzkammergut; auf der 15 Kilometer langen Distanz waren 1200 Höhenmeter zu bewältigen. Das Teilnehmerfeld war, wie in den vergangenen Jahren, stark besetzt. Zudem versprachen Regen und Gipfeltemperaturen um 4 Grad Celsius keinen angenehmen Rennverlauf.

Anzeige

Nach einer kürzeren Attacke auf den ersten 200 Höhenmeter konnten sich der Österreicher Mario Buczolits und Philip Spanier vom Rest des Feldes absetzen. Mitte des Rennens fuhr der junge Schlechinger eine weitere harte Attacke und konnte Buczolits innerhalb kürzester Zeit auf rund 500 Meter distanzieren.

Spanier, der nun alleine an der Spitze fuhr, musste nun noch einige Steigungen von bis zu 25 Prozent bewältigen, die aufgrund der äußerst grobsteinigen Wegverhältnisse technisch sehr anspruchsvoll zu fahren waren. Nach 49:58 Minuten fuhr der Schlechinger als Erster über die Ziellinie und konnte einen weiteren Sieg für das Team M-Bike-Store-Cube einfahren.