weather-image
32°

SG Erlstätt hofft auf über 400 Starts

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bürgermeister Georg Schützinger (Mitte), Schützenmeisterin Andrea Huber und Ehrenschützenmeister Hermann Kriegenhofer gaben vor den Augen zahlreicher aktiver und passiver Schützen im Schützenheim den Startschuss für das viertägige Erlstätter Dorfschießen ab. (Foto: Müller)

Das Dorfschießen der Schützengesellschaft Erlstätt ist am Mittwoch eröffnet worden. Bürgermeister Georg Schützinger, Schützenmeisterin Andrea Huber und Ehrenschützenmeister Hermann Kriegenhofer gaben vor den Augen zahlreicher aktiver und passiver Schützen im Schützenheim den Startschuss für den viertägigen Wettbewerb ab.


Ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens

Anzeige

»Ich freue mich, dass ich die Schirmherrschaft übernehmen durfte«, betonte Schützinger, der auch die beiden Schützenscheiben stiftete. Es wird nämlich wieder ein Dorfkönig und ein Dorfjugendkönig ausgeschossen. Das Dorfschießen sei ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens, merkte Schützinger an und wünschte »viele Teilnehmer, Freude, gut Schuss und dass nichts passiert«.

Auf rege Teilnahme und gutes Gelingen hoffte auch Schützenmeisterin Huber, die nach eigener Aussage auf ein »super Team« zurückgreifen könne. Es sei wichtig, dass jeder Verein etwas zur Dorfgemeinschaft beitrage und dass alle Ortsvereine zusammenhalten, so die Schützenmeisterin.

Vor zwei Jahren habe man 308 Teilnehmer, 31 Mannschaften und 457 Starts verzeichnen können, erinnerte Huber und stellte klar: »Mit 400 Starts wäre ich auch heuer echt zufrieden.«

Geschossen werden kann noch am heutigen Freitag von 18 bis 23 Uhr und am morgigen Samstag von 14 bis 23 Uhr. Teilnehmen können alle Nichtschützen und aktive Schützen, die das zwölfte Lebensjahr vollendet haben. Als Mannschaft werden unter anderem Vereine, Gruppen, Betriebe, Straßengemeinschaften und Stammtische mit mindestens sechs Teilnehmern gewertet, die ihren Wohnsitz oder Standort in den früheren Gemeinden Erlstätt und Wolkersdorf oder in der Gemeinde Grabenstätt haben.

Siegerehrung findet am 22. November statt

Die Siegerehrung findet am Samstag, 22. November, um 19.30 Uhr im Schützenheim statt. Weitere Informationen gibt es bei Andrea Huber, Telefon 08641/694359 oder im Schützenheim der SG Erlstätt, Telefon 0861/12448. mmü