weather-image
30°

Serie des TSV Waging hält an

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auf dem Weg zum Tor: Hansi Huber vom TSV Waging, hier im Zweikampf mit dem Töginger Julian Hans. (Foto: Butzhammer)

Die Bezirksliga-Fußballer des TSV Waging haben ihren tollen Lauf mit einem beachtlichen 1:1-Remis beim Titelaspiranten FC Töging fortgesetzt.


Allerdings hatten die »Seerosen«, die ihrem Trainer Bernhard Zeif einen wertvollen Punkt zur Hochzeit (fand tags darauf statt) schenkten, in der einen oder anderen Szene auch das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Vor 240 Zuschauern am Wasserschloss »haben wir zwei Punkte verschenkt«, meinte nämlich Tögings Pressesprecher Thomas Vogl danach.

Anzeige

Die Gastgeber gingen schnell in Führung, hatten das Geschehen in der ersten Halbzeit gut unter Kontrolle und hätten den Vorsprung ausbauen können. Auch nach der Pause notierten die Schützlinge von FC-Trainer Mario Reichenberger gleich wieder die erste Möglichkeit, ehe Waging bei einem seiner wenigen gelungenen Spielzüge zum Ausgleich kam.

Die Innstädter konnten danach keinen nennenswerten Angriff mehr inszenieren, da die Waginger in der Defensive gut die Räume dicht machten. Erst gegen Ende boten sich den Gastgebern nochmals zwei gute Chancen, die Partie für sich zu entscheiden.

Das Duell begann mit einem Paukenschlag: In der 3. Minute spielte Andreas Bichlmaier auf der linken Seite den Ball in den Lauf von Tim Bauernschuster, der vom Strafraumeck mit einem scharfen Schuss ins lange Kreuzeck das 1:0 erzielte. Keine Abwehrchance für Thomas Bischof, der im »Seerosen«-Kasten den gesperrten Michi Endlmaier hervorragend vertrat.

Sechs Minuten später ereilte die Platzherren eine Hiobsbotschaft. Bernd Brindl wurde am eigenen Strafraum mit gestrecktem Bein gefoult, verletzte sich dabei und wird wohl in diesem Jahr nicht mehr spielen können. Seine Kollegen blieben dennoch am Drücker. Nach Pass des eingewechselten Andreas Niederquell zielte Christian Berg aus 16 Meter knapp am Waginger Tor vorbei (19.). Bei einem Solo setzte Berg seinen Kollegen Markus Bley ein, der aus elf Meter den Pfosten traf (32.). Auch Bauernschuster verpasste um Haaresbreite das 2:0 (46.).

In der 52. Minute fiel der Ausgleich: Tögings Abwehr griff nicht energisch genug ein, das Leder wurde von der Grundlinie nach innen gespielt und Hansi Huber versenkte es. Für Waging verfehlte Patrick Quast aus der Distanz das Ziel (56.). Bei der Töginger Schlussoffensive verpassten Markus Leipholz (81.) und Bley, der an Torhüter Thomas Bischof scheiterte (85.), die Entscheidung.

Die Zeif-Elf ist jetzt schon seit sechs Spielen unbesiegt (zwei Remis, vier Siege) und kann gelassen dem neuerlichen Gastspiel an diesem Samstag um 15 Uhr beim TuS Raubling entgegenblicken. cs