weather-image

»Selbstbewusster Gegner«

0.0
0.0

Erneut nicht mit der Wunschformation kann der Fußball-Bezirksligist TSV Waging am heutigen Samstag (17 Uhr) im Gastspiel beim TSV Ebersberg antreten. Manuel Sternhuber (Urlaub) und Thomas Hofmann (Aufbautraining) stehen Trainer Bernhard Zeif nicht zur Verfügung.


Dennoch dürfte die »Seerosen«-Offensive – auch dank der Neuzugänge Michi Fuchs, Manuel Karlstetter und Wolfgang Gabler – immer noch durchschlagskräftig genug sein. »Zum Auftakt in Rosenheim hat uns das nötige Glück im Abschluss gefehlt«, so TSV-Funktionär Dr. Stefan Hinterreiter. Laut Zeif und Co-Trainer Patrick Quast ist derzeit Stefan Mühlthaler in sehr guter Verfassung. Beide sind sich einig, dass bei ihm der Knoten bald platzen wird.

Anzeige

»Wir wollen kompakt agieren und individuelle Fehler vermeiden, denn die werden in der Bezirksliga knallhart bestraft«, betont Hinterreiter. Die Waginger wollen nun auch punktemäßig in der Liga ankommen. Dann sollten auch zu den folgenden zwei Heimspielen am Dienstag (gegen Kolbermoor) und Samstag in einer Woche (gegen Aschau/Inn) viele Zuschauer kommen. Quast hat die Ebersberger beim 1:1 in Töging beobachtet: »Das ist ein selbstbewusster Gegner, der mit vier Punkten aus zwei Spielen sehr gut gestartet ist.« cs

Anzeige