weather-image
21°

Sechs Medaillen für Grassauer Triathleten

0.0
0.0

Bei der Deutschen Meisterschaft im Wintertriathlon in Oberstaufen, die gleichzeitig als Europa-Cup ausgetragen wurde, gewannen die Triathleten der SG Katek Grassau viermal Gold, einmal Silber und einmal Bronze.


Bei diesem Wintertriathlon wurde das Schwimmen durch Laufen ersetzt, das Rennrad mit dem Mountainbike getauscht und anstatt der letzten Disziplin, dem Laufen, wurden die Skatingskier angeschnallt. Am Start war die gesamte Weltelite der Wintertriathlon-Szene. Auch die Strecken waren weltmeisterlich angelegt und daher äußerst anspruchsvoll. Auf der Lauf- und der Radstrecke waren etliche Höhenmeter zu bewältigen. Lediglich das Skating verlief relativ flach, jedoch sehr kurvig, da die 3,3 Kilometer lange Runde auf einer etwas größeren Wiese angelegt war.

Anzeige

Frederic Funk (Jahrgang 1997, Jugend A) und Laura Pfohl (Jahrgang 1996, Jugend A), beide erfolgreiche Jugendathleten des Bayerischen Triathlon-Nachwuchskaders sowie des C/D-Kaders der DTU, mussten als Erste auf die Strecke: 2,6 Kilometer Laufen, 9 Kilometer Mountainbiken und 4,6 Kilometer Skaten.

Von Beginn an ließen die beiden nichts anbrennen und setzten sich schon beim Radfahren von der Konkurrenz ab. Diesen Vorsprung vergrößerten sie beim Skating, sodass sich die beiden Athleten der SG Katek Grassau ungefährdet die Deutschen Meistertitel holten.

Die Damen und Herren mussten anschließend Distanzen über 5,5 Kilometer Laufen - 15 Kilometer Radfahren und 9 Kilometer Skaten absolvieren. Bei den Herren starteten Michael Ager (AK 20) und Harald Funk (AK 45), bei den Damen ging Heike Funk (AK 45) mit an den Start.

Ager und Funk hielten sich beim Lauf unter den besten Zehn und wechselten mit den Schnellsten auf das Rad. In der Spur mussten die beiden Grassauer allerdings einige Athleten ziehen lassen, kämpften aber mit einem nicht ganz optimalen Ski um jede Platzierung. Michael Ager erreichte bravourös einen neunten Gesamtrang im ETU-Cup, was Rang drei in der Gesamtwertung bei der Deutschen Meisterschaft bedeutete. Zudem konnte er seine Altersklasse gewinnen. Harald Funk wurde Fünfzehnter in der Gesamtwertung des ETU-Cups und Sieger der AK 45 in der Deutschen Meisterschaft.

Heike Funk, als einzige Grassauer Triathletin am Start, wurde Neunte im ETU-Cup, was den Deutschen Vizetitel in der AK 45 bedeutete.

Zufrieden mit dem Wettkampfstart in der Saison 2013 können sich die Aktiven der SG Katek Grassau nun auf die Sommer-Triathlons vorbereiten.

Die SG Katek Grassau wird heuer erstmals Ausrichter des 1. Grassauer Triathlons sein, der am 2. Juni am Reifinger See und um die Sportanlagen in Grassau/Brandstätt stattfinden wird. Ausgetragen werden Wettbewerbe für Kinder, Schüler und Jugendliche sowie eine Volksdistanz, bei der jeder Interessierte teilnehmen kann. Es werden 400 Meter geschwommen, 20 Kilometer geradelt und 5 Kilometer gelaufen. Eingeladen sind alle Sportler, die einmal die Herausforderung eines Triathlons annehmen möchten. Zum Radfahren beim Volkstriathlon kann jedes Rad hergenommen werden. Ausschreibung und Anmeldung findet man im Internet unter www.triathlon-grassau.de