SCR-Nachwuchs landet ganz vorn

Bildtext einblenden
Den Gesamtsieg bei den Buben sicherten sich Felix Brieden (links) vom WSV Oberaudorf und Mario Linner vom SC Ruhpolding. (Foto: Axel Malcher)

Im Bereich der Skiverbände Chiemgau und Inngau ist eine besondere Wettkampfserie im Skispringen zu Ende gegangen. Insgesamt waren es vier Bewerbe in der sogenannten Serie »Virtual-Fights 2020«.

Anzeige

Bei der Jugend gab es mit Mario Linner vom SC Ruhpolding und Felix Brieden vom WSV Oberaudorf mit jeweils 289 Punkten zwei Springer auf dem ersten Platz. Die Gesamtwertung bei den Mädchen ging an Leni Dinner vom SC Ruhpolding.

Die virtuelle Technik-Wettkampfserie wurde an den Schanzen in Ruhpolding (K 40), Reit im Winkl (K 30), Berchtesgaden (K 27) und Oberaudorf (K 35) durchgeführt. Jeder Verein hatte immer einen Monat Zeit, von jedem Springer einen Wettkampfsprung per Video auf eine Online-Cloud hochzuladen. Die eingesendeten Sprünge wurden von fünf Jury-Mitgliedern nach Technik gemessen. Punkte gab es nur für Anfahrt, Absprung, Flughaltung und Landung. Die Weite wurde nicht gemessen.

38 Springer aus achtVereinen in der Wertung

38 Springer aus acht Vereinen kamen in die Wertung. Neben den bereits erwähnten Gesamtsiegern erreichte bei den Buben Elias Holzer aus Oberaudorf den dritten Platz vor Haile Göpfert (WSV Reit im Winkl) und Luis Malcher (SC Ruhpolding). Bei den Mädchen wurde Lena Holzner vom TSV Siegsdorf Zweite vor Caro Jost vom SK Berchtesgaden. Dahinter platzierten sich Lisa Reicht (WSV Kiefersfelden) und Theresa Rappl (SC Ruhpolding).

Die Gesamtsieger wurden mit Urkunden, Medaillen und Sachpreisen ausgezeichnet. Die Siegerehrungen wurden dabei jeweils live über Youtube gestreamt.

Bei den Springen an den jeweiligen Schanzen konnten die derzeit geltenden Hygieneregeln wegen der Corona-Pandemie gut eingehalten werden. Es waren unter anderem immer sehr wenige Personen am Schanzengelände. Es gab keine Weitenmessung, Kampfrichter waren ebenfalls nicht vor Ort und Zuschauer durften bei den Springen auch keine dabei sein. SHu

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen