weather-image
10°

Schwere Aufgabe für die DJK

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auch er kann im Spielaufbau bei der DJK für Unterstützung sorgen: Andreas Schatz (am Ball). (Foto: Weitz)

Die Basketballer der DJK Traunstein (6./2:2 Siege) gastieren am heutigen Samstag um 18 Uhr zum Duell der Bezirksliga Ost beim Bayernliga-Absteiger TV Dingolfing (2./3:0). Sie haben eine erheblich schwerere Aufgabe als bei der letzten Partie gegen den TSV Grünwald (10./0:3) vor sich, welcher vor heimischem Publik deutlich bezwungen wurde.


Der Tabellenzweite konnte bisher alle drei absolvierten Partien für sich entscheiden und hat mit Daniel Raisch (32 Punkte im Schnitt pro Spiel) den besten offensiven Spieler der Liga in seinen Reihen. Hier muss die Defensive der DJK geschickt agieren, um den Liga-Topscorer so gut es geht zu kontrollieren – allerdings muss man auf Seiten der DJK auf Verteidigungs-Spezialist Philip Aigner, der für solche Aufgaben brennt, verzichten. Dennoch kann man eine schlagkräftige Truppe aufweisen. Mit Daniel Berger, der nach seiner Wadenverletzung wieder einsatzfähig ist, Simon Scharf und Christian Ortner hat man auf den großen Positionen eine gute Auswahl.

Anzeige

Alexander Dömel und Nemanja Manasijevic können sowohl unter dem Korb als auch auf den Flügelpositionen punkten und verteidigen. Der Spielaufbau wird von Max Hoernes geleitet, Unterstützung bekommt dieser von Natale Curri und den beiden Flügelspielern Andreas Schatz und Matthias Magg. Curri zeigte in der letzten Partie mit drei erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen sein Potenzial aus der Distanz.

Die große Schwäche an der Freiwurflinie in den vergangenen Partien muss deutlich verbessert werden, um dem Absteiger die Stirn bieten zu können. Hauptaugenmerk in dieser Begegnung ist die defensive Einstellung der ganzen Mannschaft – zeigt man hier eine hohe Intensität und Einsatz, stehen die Chancen auf einen Sieg gut. Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg ist das Umsetzen der akribisch abgestimmten Spielsysteme, aber auch die Balance im Angriff zwischen Distanzwürfen und Zug zum Korb zu finden wird ausschlaggebend sein.

In der Liga ist der SV Allianz München (7./1:2) beim ungeschlagenen Tabellenführer Baskets Vilsbiburg II (1./4:0) zu Gast, der TSV München Ost (8./1:2) erwartet den MTSV Schwabing III (9. 1/3), der MTV München (4./3:1) gastiert beim punktlosen TSV Grünwald (10./0:3) und im Kellerduell kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen der TG Landshut (12./0:4) und dem TSV Olching (11./0:3). M.H.