weather-image
13°

Schumi siegt in Seebruck

0.0
0.0

Beste Bedingungen herrschten beim Tempest-Cup 2012 im Rahmen der Seebrucker Regatta-Tage. Guter Wind und sechs anspruchsvolle Wettfahrten mit jeweils 4 Seemeilen Bahnlänge an zwei Tagen, das war ein schöner Saisonabschluss.


Manfred Schumi vom Yacht Club Ossiacher See/Kärnten war nicht umsonst so weit angereist. Zusammen mit seinem bayerischen Vorschoter, Hannes Trimpl aus Grassau (Seebrucker Regatta-Verein-SRV) zeigte er der Konkurrenz souverän, wo‘s langgeht.

Anzeige

Mit drei Wettfahrtsiegen und zwei zweiten Plätzen nahm er den Siegerpokal mit nach Österreich. Die große Überraschung war auf Platz zwei die Nachwuchsmannschaft des SRV mit Steuermann Tobias Spranger aus Kraiburg und Vorschoter Martin Wulff aus Stephanskirchen.

Dritte im Gesamtklassement wurde die Mannschaft Stephan Erlacher vom Waginger Segelclub.

Ein Wunsch des Veranstalters kam bei der Siegerehrung zum Ausdruck – mehr teilnehmende Mannschaften. Die Tempest, ausgerüstet mit Spinnaker und Trapez, ist ein nach wie vor tolles Zweimann-Kielboot und auch für Regatta-Quer- oder Neueinsteiger bestens geeignet.

Die weiteren Platzierungen: 5. Gustl Trimpl/Gusti Trimpl, Grassau (SRV), 6. Berthold Baehr/Andreas Greif (Münchner Ruder- und Segelverein/YC am Tegernsee), 7. Dr. Maximilian Grosse/Jens Kosyna (Münchner Ruder- und Segelverein), 8. Herbert Schuster/Peter Torlach (Waginger Segelclub), 9. Dominik und Leon Wördehoff (Münchner Ruder- und Segelverein), 10. Rudolf Rackl/Leonhard Funke (SRV). hwf