weather-image

Schützenfest in Siegsdorf

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Siegsdorfs Stefan Mauerkirchner köpfte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung und begann damit das Schützenfest gegen den TSV Altenmarkt. (Foto: Wirth)

Bei sommerlichen Temperaturen hat der TSV Siegsdorf in der Fußball-Kreisliga 2 auch in dieser Höhe verdient mit 7:1 gegen besonders in der zweiten Hälfte völlig überforderte Altenmarkter gewonnen. Dass die Siegsdorfer Offensive gut aufgestellt ist, bewiesen sechs verschiedene Torschützen und Stefan Mauerkirchner mit einem Doppelpack.


Siegsdorfs Tobias Krause verfehlte mit einem Schuss aus acht Metern zunächst noch ebenso das Ziel wie Jose Wittmann, der an einer scharfen Hereingabe um Zentimeter vorbeirutschte. Doch dann schlug Stefan Mauerkirchner zu: Nach einer Flanke von Josef Wittmann stieg er im Strafraum am höchsten und köpfte in der 10. Minute aus acht Metern zur 1:0-Führung ein.

Anzeige

Dann verflachte das Spiel etwas, bevor nach einer Trinkpause in der 30. Minute Stefan Mauerkirchner zum 2:0 traf. Erst erkämpfte er sich den Ball im Mittelfeld, schickte dann Jonas Neuhofer über rechts, dieser passt scharf nach innen und Stefan Mauerkirchner überwand mit einem Flachschuss aus zwölf Metern Torwart Daniel Obermayr.

Keine 100 Sekunden später fiel aus dem Nichts der 1:2-Anschlusstreffer für Altenmarkt. Johannes Schreiber kam über links frei zum Abschluss und ließ Torwart Fabian König mit einem 18-Meter-Schuss keine Chance.

Kurz vor der Halbzeit verzeichnete Siegsdorf noch eine Doppelchance, doch zuerst scheiterte Tobias Krause am Pfosten und dann Stefan Mauerkirchner per abgefälschtem Heber an der Latte. Während Altenmarkt in Halbzeit eins noch den ein oder anderen Torabschluss gehabt hatte, ging es in den zweiten 45 Minuten nur in eine Richtung. Siegsdorf erhöhte von Beginn an den Druck und so dauerte es nicht lange bis zum 3:1. Josef Wittmann traf in der 50. Minute per Flachschuss aus 18 Metern.

In der 63. Minute zirkelte Felix Maaßen einen Freistoß vom rechten Strafraumeck außen um die Mauer herum ins Tor. Torwart Daniel Obermayr war ohne Chance. Das 5:1 fiel durch eine Kombination der kurz zuvor eingewechselten Mateusz Galanek und Tobias Huber: Galanek setzte sich in der 75. Minute über links durch und flankte scharf nach innen. Altenmarkts Torwart war mit den Fingerspitzen zwar noch am Ball, doch Tobias Huber musste aus einem Meter nur noch abstauben und einköpfen.

Zwei Minuten später der nächste Treffer für Siegsdorf: Jonas Neuhofer verwandelte einen Elfmeter eiskalt mit einem Flachschuss ins linke Eck zum 6:1. In der 87. Minute schickte Schiedsrichter Damian Gruber den Altenmarkter Peter Gröbner nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. In der Nachspielzeit – es lief bereits die 94. Minute – war es dann Mateusz Galanek, der zum 7:1 Endstand traf. MR