weather-image
22°

Schönhuber und Schönstetter dominieren in den S-Springen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Doppelsiegerin im S*-Springen und erfolgreichste Reiterin des Turniers wurde Julia Schönhuber (RV Seehof am Waginger See). (Foto: Weissmueller-Fotografie)

Beim RV Seehof am Waginger See e.V. ein Hallenturnier mit besonderem Flair und besten Bedingungen ausgetragen. Die Reitanlage der Familie Mayer gehört zu den schönsten und größten Reitanlagen der Region.


So war das Teilnehmerfeld in den Springen der Kl. A- S* sehr groß und es wurde an den drei Wettkampftagen bis in den späten Abend geritten. Die Turnierleitung lag in der Hand von Johann Mayer sen. und Daniela Roider, die mittlerweile als Routiniers den Ablauf bestens koordinierten.

Anzeige

Als Parcourschefs hatten Josef Maier und Andreas Mayer eine große Anzahl an kreativen Parcours in die 60 x 24 Meter große Reithalle gezaubert. Besonders großen Zuschauerandrang mit voll besetzter Tribüne gab es jeweils bei den Springen der Klasse S*.

Als Doppelsieger im Großen Preis von Seehof ging Helmut Schönstetter von den Pferdefreunden Englhör mit seinen Pferden Vienna Quintera und Camparino hervor.

Über konstante Erfolge konnte sich die Kirchanschöringerin Barbara Meindl vom RV Rupertiwinkel freuen. Mit dem selbst gezogenen Ausnahmevererber »Quadrigus M« war sie unter den vier Teilnehmern des Stechens vertreten und platzierte sich nach einem ärgerlichen Fehler am letzten Hindernis auf dem vierten Rang. Am Vortag wurde sie mit ihrem 12-jährigen Hengst im S*-Springen Sechste und siegte am ersten Wettkampftag in der zweiten Abteilung des M** über 1,35 Meter.

Das Hauptspringen des zweiten Tages Klasse S* (1,40 Meter) gewann souverän die Trostbergerin Julia Schönhuber (RV Seehof am Waginger See) mit Clueless P. Mit ihrer erst siebenjährigen Stute Arizona führte sie bis zuletzt und unterbot ihre eigene Bestzeit von 59,73 Sekunden um vier Zehntel.

Mit weiteren vier Siegen in Springpferdeprüfungen der Klasse A - M und einigen Platzierungen war sie die erfolgreichste Reiterin der Seehof Classic Indoors 2014. Über ihren ersten gemeinsamen Sieg mit »Coconut Chocolate« freute sich Ausbilderin Julia Schönhuber besonders.

Denn die erst vierjährige Westfalenstute von Cornado I x Contender, gezüchtet von Bayern-Co-Trainer Hermann Gerland und im Besitz von Lisa und Thomas Müller setzte sich mit einer Wertnote von 7,8 in zweiter Abteilung der Springpferdeprüfung Kl. A* an die Spitze.

Zum Finale des »Amateuer-Championat Deutschland FAB« traten zwölf Paare in einem Springen der Klasse S* mit Stechen an. Hier durfte sich mit der einzigen »Doppelnull-Runde« Constantin Honold vom RV Rupertiwinkel Tengling mit »Cimbel« als strahlender Sieger feiern lassen.

Wieder einmal mehr war das gesamte Team des Reitvereins Seehof mit unermüdlichem Einsatz rund um das Turniergeschehen tätig. Auch das Rahmenprogramm kam auch in diesem Jahr bei allen Aktiven und den vielen Zuschauern aus der Region sehr gut an und man freut sich – nach einer kleinen Umfrage – schon auf die Seehof Classic Outdoors 2015.