weather-image
20°

Schneider hört bei der DJK auf

0.0
0.0

Die Fußballdamen der DJK Traunstein müssen künftig ohne ihren langjährigen Trainer Bernhard Schneider auskommen. Schneider teilte gestern dem Traunsteiner Tagblatt mit, dass er sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt hat. »Es hat für mich nicht mehr gepasst. Es hat aber nichts mit der Mannschaft zu tun«, betonte Schneider.


Man sei von beiden Seiten übereingekommen, dass man etwas Neues machen müsse, sagte der Vorsitzende der DJK Traunstein, Dr. Stefan Gilch, auf Nachfrage. »Die Spielerinnen brauchen neue Impulse«, betonte er. Gilch dankte Schneider für seine Arbeit. »Seine Verdienste sind unbestritten. Er hat die Mannschaft aufgebaut.« Bernhard Schneider war in der Tat fast von Anfang an dabei und führte das Team von der Kreisklasse in die Bezirksliga. Dort stehen die DJK-Damen aktuell auf dem 2. Platz. Sie haben in acht Spielen 19 Punkte gesammelt und sind erster Verfolger von Spitzenreiter TSV Grafing, der mit einem Spiel mehr auf dem Konto bisher 25 Zähler gesammelt hat.

Anzeige

Ein Nachfolger für Bernhard Schneider ist übrigens bereits gefunden, teilte Stefan Gilch mit. Rudi Päckert, der zuletzt Trainer bei der JFG Teisenberg im Jugendbereich war und selbst einmal kurz bei der DJK Fußball gespielt hat, wird die Mannschaft ab sofort trainieren. Ihm zur Seite stehen nach wie vor die beiden Co-Trainer Matthias Merten und Herbert Schultes. SB