weather-image
15°

Schmidhuber: »Ein Schritt nach vorne«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Er hatte mit einem Pfostentreffer Pech: Stefan Mauerkirchner. (Foto: Weitz)

Der Fußball-Bayernligist SB Chiemgau Traunstein hat seine Negativserie auch in Holzkirchen nicht stoppen können:


Nach zwei Gegentreffern in den letzten zehn Minuten verlor die Crew von Trainer Stephan Schmidhuber das Aufsteigerduell beim dortigen TuS unglücklich mit 0:2. Damit weist der SBC nun schon zehn Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsrang auf.

Anzeige

Der SBC holte aus den letzten zehn Spielen nur einen Punkt. Und die Aufgaben für das Schlusslicht werden nicht leichter: Am kommenden Freitag um 19.30 Uhr gastiert der Tabellenvierte DJK Vilzing im Jakob-Schaumaier-Sportpark. Und im November und Dezember, wenn die Plätze erfahrungsgemäß noch tiefer werden, könnte sich dann unter Umständen auch die kurze Sommerpause negativ bemerkbar machen. Denn der Landesliga-Vizemeister musste in diesem Sommer ja in die kräfteraubende Relegation (vier Spiele).

Immerhin konstatierte Schmidhuber »eine gute Steigerung« seines Teams, das dieses »typische 0:0-Spiel« durchaus auch gewinnen hätte können. »Gewisse Kleinigkeiten und Prozesse klappen jetzt schon besser«, erklärte der Nachfolger von Jochen Reil, »wir haben nicht viel zugelassen, insofern war dieses Spiel ein Schritt nach vorne.«

Ärgerlich sei das 1:0 in der 79. Minute zustande gekommen, »weil wir da eigentlich klar am Ball waren und überhaupt keinen Stress hatten«, so der SBC-Cheftrainer. Trotzdem landete das Leder über die Zwischenstation Josef Sontheim bei Christopher Korkor, der es ins rechte untere Eck schlenzte.

Die Entscheidung für die Elf von Trainer »Gedi« Sugzda fiel dann erst in der Nachspielzeit, als Schiedsrichter Julian Kreye (SSV Warmensteinach) bei einem Zweikampf zwischen Sontheim und Franz Eyrainer ein Foul sah, auf den Elfmeterpunkt deutete und den Traunsteiner Routinier obendrein mit Gelb-Rot zum Duschen schickte. Benedict Gulielmo ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte den Strafstoß unhaltbar zum 2:0-Endstand.

Die besseren Torchancen hatten allerdings die Gäste, die durch Stefan Mauerkirchner, Maxi Probst, Alexander Schlosser (Kopfball), Eyrainer oder den eingewechselten Samuel Schwarz durchaus das 1:0 beziehungsweise zumindest das 1:1 machen hätten können. Den Torschrei hatten die mitgereisten Traunsteiner Fans vor allem in der 21. Minute auf den Lippen, als Mauerkirchner aus der Drehung an den Pfosten ballerte und Probst im Nachschuss an einer Klasse-Fußabwehr von TuS-Kapitän und Torhüter Benedikt Zeisel scheiterte.

In einem von vielen weiten Schlägen geprägten Spiel – Schmidhuber: »Das ist in Holzkirchen auf diesem langen, schmalen Platz eigentlich meistens so« – besaßen jedoch auch die Hausherren zwei gute Möglichkeiten: Julian Allgeier schoss in der 31. Minute knapp am langen Eck vorbei, und der Holzkirchner Sommer-Neuzugang Franz Fischer (kam vom 1. FC Penzberg) hatte Pech mit einem Lupfer an den Querbalken (64.).

Die Niederlage der Kreisstädter war also höchst unglücklich – und es gesellten sich auch noch zwei Verletzte hinzu: Waldemar Daniel musste bereits Mitte der ersten Halbzeit wegen einer Zerrung im hinteren Oberschenkel raus, und eine Viertelstunde vor Schluss ging der Holzkirchner Marco Höferth (früher FC Bayern München und U-18-Auswahl des DFB) äußerst rustikal gegen Thomas Höhensteiger zu Werke, sodass auch dieser vorzeitig die Segel streichen musste. Auch hier wäre ein Platzverweis gerechtfertigt gewesen, zumal Höferth schon mit Gelb verwarnt war. Wie lange die beiden SBC-Akteure ausfallen, ist aktuell noch nicht absehbar.

TuS Holzkirchen: Zeisel, Doppler, Gulielmo, Allgeier (ab 80. Kaya), Preuhs (ab 75. Pummer), Korkor, Höferth, Schulz, Fischer, Bahadir (ab 66. Voit), Sontheim.

SB Chiemgau Traunstein: Legat, Frisch, Alexander Schlosser, Probst, Maurer (ab 63. Schwarz), Höhensteiger (ab 76. Willberger), Daniel (ab 26. Marchl), Eyrainer, Shabani, Mayer, Mauerkirchner.

Tore: 1:0 Korkor (79.), 2:0 Gulielmo (91., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Kreye (SSV Warmensteinach).

Gelb-Rote Karten: - / Eyrainer (91.).

Zuschauer: 180

cs

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein