weather-image
25°

Schießanlage erneuert

0.0
0.0

Die Schützen der SG Gscheuerwand Unterwössen haben ihren Schießstand über dem ehemaligen Hallenbad auf Vordermann gebracht. Die zwölf Schießstände verfügen nun über neue Seilzuganlagen. »Das ist jetzt einfach einmal fällig gewesen«, sagt Schützenmeisterin Gabi Daxenberger-Wieland im Gespräch mit dem Traunsteiner Tagblatt. Die Schützen führten die Erneuerung in Eigenregie an einem Abend durch. Die Kosten belaufen sich laut Daxenberger-Wieland auf rund 2400 Euro.


Die Premiere hat die neue Anlage nun am heutigen Freitag um 19 Uhr beim Vortelschießen der Schützengesellschaft. Gabi Daxenberger-Wieland ist zuversichtlich, dass dabei alles glatt geht. »Wir haben bereits alles durchprobiert und es hat alles funktioniert«, erzählt sie.

Anzeige

Die erste große Veranstaltung findet dann im März statt. Denn die SG Hochwand Oberwössen, die in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert, führt auf der Schießanlage der Unterwössener das Gauschießen durch. Dieses findet von 6. bis 8. März sowie von 12. bis 15. März statt. Los geht es am 6. März von 18 bis 22 Uhr. Die weiteren Schießzeiten sind laut dem Oberwössener Schützenmeister Andreas Voit am 7. und 8.  März jeweils von 13 bis 22  Uhr; 12. und 13. März von 18  bis 22 Uhr; 14. März von 13 bis 22 Uhr und 15. März 11 bis 22 Uhr.

Die Siegerehrung findet am 21. März um 19.30 Uhr im Poststüberl in Oberwössen statt. SB