weather-image

Schiedsrichtergruppe Ruperti in Grassau

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Die Schiedsrichtergruppe Ruperti besuchte den Lehrgang der DFB-Schiedsrichter und Assistenten der I1. und II. Liga, der in Grassau stattfand. »Schiri-Chef« Herbert Fandel, selbst früher Referee an großen Weltturnieren, empfing die Delegation im Sporthotel Achental, wo die Saisonvorbereitung durchgeführt wurde. 


»Schön dass wir uns mit der Basis treffen können«, meinte Fandel, der sich bereitwillig zu einem längerem Gespräch zur Verfügung stellte. Er informierte sich über die Arbeit der Gruppe Ruperti bei Gruppen-Obmann Reinhold Austermayer (Tittmoning) und Lehrwart Heinz Hofstetter (Teisendorf). Im Laufe des Gespräches gesellte sich WM-Schiri Wolfgang Stark aus Landshut dazu, der aus der Sicht der höchsten Ebene erzählte. Zu guter Letzt kamen die Ruperti Funktionäre noch mit Florian Mayer, Christian Leicher, Michael Weiner, Manuel Gräfe und Peter Sippel zum Plausch in geselliger Runde. Austermayer zeigte sich hocherfreut: »Ein gelungener Treff mit sehr vielen positiven Eindücken, vor allem aus anderer Sicht«. Er lobte auch die Aufgeschlossenheit der Unparteiischen. Zum Gruppenfoto stellten sich (von links): Wolfgang Stark, Reinhold Austermayer, Herbert Fandel, Heinz Hofstetter und Thomas Donhauser, der dieses Treffen auf die Beine gestellt hatte.

Anzeige

- Anzeige -