weather-image
19°

SC Vachendorf verschenkt den Sieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Vachendorfs Georg Klauser (vorne) brachte seine Mannschaft mit zwei Treffern in Führung, doch Oberteisendorf holte den Rückstand wieder auf. (Foto: Wirth)

Der SC Vachendorf hat einen 2:0-Vorsprung nach einer starken ersten Halbzeit gegen den SV Oberteisendorf noch aus der Hand gegeben: In den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte holten die Oberteisendorfer in der Kreisklasse IV den Rückstand auf und sicherten sich so zumindest einen Punkt. Zwei Unachtsamkeiten nutzte der aggressiv, aber nicht unfair spielende Gast eiskalt zum Ausgleich.


Die erste Viertelstunde tasteten sich beide Mannschaften ab und ließen keine nennenswerten Chancen zu. Danach bekam der Gastgeber das Spiel immer besser in den Griff und erarbeitete sich Chance um Chance. In der 14. Minute war es Tom Loferer, der nach einer zu kurzen Kopfballabwehr volley abzog, doch der Schuss ging knapp übers Tor. Eine Minute später kam Georg Klauser nach einer Kopfballverlängerung seines Bruders Thomas an den Ball, spielte Torwart Maximilian Krammer aus und hätte den Ball nur noch ins leere Tor schieben müssen – doch der Ball war nicht scharf genug geschossen, sodass ein Verteidiger ihn noch von der Linie kratzte.

Anzeige

Weitere vier Minuten war es wieder Georg Klauser, der nach Vorlage von Bernhard Rosenegger an Krammer scheiterte. In der 26. Minute machte es Georg Klauser dann aber besser, als er nach einem weiten Schlag von Michael Kirschner die Kopfballverlängerung seines Bruders aufnahm, Krammer umspielte und zum verdienten 1:0 einschob. Drei Minuten später war es wieder Klauser, der nach einem schönen Doppelpass von Alexander Loreck und Thomas Klauser steil geschickt wurde und sicher zum 2:0 abschloss. Zwei Minuten später wäre beinahe noch das 3:0 gefallen, doch SVO-Torwart Maximilian Krammer lenkte mit einer Glanzparade einen Kopfball von Thomas Klauser übers Tor.

In der zweiten Halbzeit war der SCV noch nicht richtig auf dem Platz, da stand es plötzlich 2:1: Felix Wendl faustete einen an sich harmlosen Fernschuss zu kurz in den Strafraum – bis die SCV-Defensive das realisiert hatte, war Peter Enzinger zur Stelle und verkürzte (47. Minute). Im Gegenzug gab es dann einen Eckball für den SCV, Alexander Lorecks Kopfball strich jedoch um Zentimeter am langen Pfosten vorbei.

Der darauffolgende Angriff der Gäste brachte den Ausgleich: Viel zu leicht spielte Oberteisendorf den Ball durch die in diesem Moment immer noch unkonzentrierte Defensive des Gastgebers. Julian Greim spielte Vachendorfs Torwart Felix Wendl aus und glich zum 2:2 aus (49.).

Danach fing sich der SC Vachendorf wieder, doch er konnte nicht mehr an die spielerische Leistung aus der ersten Hälfte anknüpfen. Es entwickelte sich nun ein Kampfspiel ohne weitere größere Höhepunkte. In der 70. Minute lenkte Felix Wendl noch einen Freistoß von Oberteisendorfs Maximilian Öggl zur Ecke. In der 80. Minute klärte auf der Gegenseite Maximilian Krammer einen Freistoß von Thomas Klauser gerade noch. Doch am Ende blieb es beim 2:2. TL