weather-image
14°

SBC-Heimspiele wohl ab September in Empfing

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auch wenn es im Moment noch nicht danach aussieht – der Hauptplatz im EHG-Sportpark soll ab September bespielbar sein. Eine Spezialfirma aus dem Allgäu kümmert sich derzeit um das hochwassergeschädigte Spielfeld.

Die Fußballer des SBC Traunstein können ihre Heimspiele wahrscheinlich doch früher im neuen EHG-Sportpark austragen, als gedacht. Hieß es nach dem Hochwasser Anfang Juni noch, dass eine Bespielbarkeit des Hauptplatzes in diesem Jahr unwahrscheinlich sei, so gibt es nun durch eine Rasenrenovierung neue Hoffnung.


Eine Spezialfirma aus dem Allgäu hat sich dem von der Flut ramponierten Rasen angenommen und garantiert, dass dem SBC im September ein »spielfähiger Platz« zur Verfügung stehen werde, wie SBC-Pressesprecher Peter Mallmann berichtete. Das Unternehmen, das unter anderem schon den Stadionrasen des VfL Wolfsburg auf Vordermann gebracht hat, hat mit den Arbeiten in Empfing bereits begonnen. Zunächst wurde die Oberfläche abgefräst, jedoch das Wurzelwerk im Boden belassen. Dieses wird nun mit einem speziellen Verfahren behandelt, danach soll es mit vorgekeimtem Rasen verdichtet werden, sodass in den nächsten Wochen bei ständiger Bewässerung ein robustes Grün entstehen kann. »Ein verwurzelter Rasen ist besser als ein aufgelegter«, begründete Mallmann die Entscheidung für eine Rasenrenovierung und gegen einen Rollrasen.

Anzeige

Läuft alles nach Plan, könnte die Bezirksliga-Mannschaft des SBC am 28. September gegen den 1. FC Miesbach ihre Heimpremiere im neuen Stadion geben. Vorerst trägt die Mannschaft von Trainer Franz Gruber ihre Heimspiele auf dem Sportplatz des Nachbarvereins SV Surberg aus (wir berichteten). Heute trifft man dort um 16 Uhr zum Saisonauftakt auf den TSV Ottobrunn.

Eine Benutzung des Funktionsgebäudes in Empfing sollte in gut zwei Wochen möglich sein. »Dort haben die Feinarbeiten begonnen. Wir hoffen, dass wir den Kabinentrakt Mitte August benutzen können. Bis Ende des Monats sollten dann alle Bauarbeiten am Hauptgebäude abgeschlossen sein«, sagte Mallmann.

Reges Treiben herrscht auch auf den Nebenplätzen. So wurden mittlerweile alle vom Hochwasser betroffenen Plätze gereinigt und neu angesät. Auch der ehemalige Bundeswehr-Platz auf der gegenüberliegenden Straßenseite wird derzeit hergerichtet und soll den SBC-Spielern und -Junioren, die derzeit auf mehrere Plätze im Stadtgebiet ausweichen müssen, in wenigen Wochen wieder für den Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung stehen.