weather-image
22°

SBC-Handballer wollen Revanche

Ihren letzten großen Heimspieltag der Saison bestreiten am Sonntag Traunsteins Handballer in der Landkreishalle an der Wasserburger Straße.

Eigentlich hatte keiner mehr damit gerechnet, dass Traunsteins Herren in der Bezirksoberliga nochmals um die Meisterschaft mitspielen könnten. Nach den überraschenden Niederlagen des Titelfavoriten TSV Milbertshofen beim Tabellenvorletzten TSV Grafing und der deutlichen Auswärtsniederlage des TSV Ebersberg beim SV Laim haben sich die Kreisstädter nun wieder herangekämpft und liegen mit zwei Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter München Ost auf Platz 4.

Anzeige

Am Sonntag um 19.30 Uhr empfängt die Mannschaft um Trainer Herbert Wagner und Co-Trainer Matthias Orwat nun den TSV Grafing, gegen den man aus dem Hinspiel noch eine offene Rechnung hat. Mit 24:31 mussten sich die SBC-Handballer im Vorjahr nach einer desolaten Leistung geschlagen geben. Das ärgert Herbert Wagner nach wie vor, und so sinnt er mit seiner Mannschaft auf Revanche.

Die Gastgeber setzen dabei auf ihre Heimstärke, sind aber durch den Grafinger Erfolg gegen Milbertshofen gewarnt.

Bereits um 17.45 Uhr trifft Traunsteins Zweite Herrenmannschaft auf den bereits feststehenden Meister SG SHV/UHC Salzburg und schließt damit ihre Saison in der Bezirksklasse Gruppe III ab.

Um 16.20 Uhr bestreiten Traunsteins Damen ihr letztes Heimspiel der Saison gegen den Tabellenletzten HSG München West II. Nach der bereits feststehenden Meisterschaft in der Bezirksklasse und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga möchten sich die Kreisstädterinnen mit einer guten Leistung von ihrem treuen Publikum verabschieden. Der Spieltag beginnt bereits um 10 Uhr mit der Begegnung der männlichen D-Jugend, die in der Bezirksklasse auf den ESV Freilassing trifft. ala