weather-image

SBC-Handballer wollen nachlegen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
SBC-Handballer Jonathan Levannier (am Ball) möchte mit seinem Team nach dem jüngsten Sieg nachlegen und auch beim ESV Freilassing punkten. (Foto: Seidl)

Nachdem die Handballer des SB Chiemgau Traunstein am vergangenen Wochenende gegen den ESV Rosenheim mit 29:26 den ersten Sieg in der noch jungen Bezirksliga-Saison einfahren konnten (wir berichteten), will das Team von Trainer Martin Brunner nun in Freilassing unbedingt nachlegen. Anpfiff der Party in der Sporthalle Badylon ist am Samstag um 20 Uhr.


Vergangene Saison konnte der SBC beide Partien gegen den ESV Freilassing für sich entscheiden. Doch gerade zu Hause sind die Grenzstädter nicht zu unterschätzen. Sie konnten auch vergangene Woche in Traunreut lange Zeit mithalten, ehe sie knapp mit 27:29 verloren haben.

Anzeige

Somit ist der SBC gewarnt und muss die Leistung gegen Rosenheim wiederholen, sollte jedoch überlegter und nicht zu überhastet in das Spiel gehen. Besonders aufpassen muss die Traunsteiner Abwehr auf den Freilassinger Rückraumspieler Simon Deckenbrock, der aktuell an dritter Stelle der Top-Torjäger steht und zuletzt in Traunreut zehn Mal einwerfen konnte. Aktuell rangiert der ESV in der Tabelle mit einem Pluspunkt an vorletzter Stelle, der SB Chiemgau ist mit zwei Pluspunkten Achter.

In Freilassing gibt es am Samstag übrigens auch ein Wiedersehen mit vier ehemaligen Traunsteiner Spielern. Das ESV-Trikot tragen nämlich mittlerweile Florian Albrecht sowie die Brüder Stefan, Maxi und Mathias Toch. sn