weather-image
29°

SBC-Handballer werden nicht belohnt

0.0
0.0

Mit einer stark dezimierten Mannschaft musste der SBC Traunstein die Reise nach München antreten. Verletzungsbedingt musste Trainer Herbert Wagner auf Spielmacher Alex Wetsch, die beiden Linkshänder Bastian Hollmann und Pat-rick Fuchs sowie Torhüter Christoph Bachhuber verzichten. Krankheits- und berufsbedingt fielen dann auch noch kurzfristig Alex Langenfaß, Benedikt Sperl und Philip Fuchs aus. Damit stand auf den Aufbaupositionen, der Kreis- und Torhüterposition kein einziger Wechselspieler zur Verfügung.


Die ausgegebene Taktik, auf die zweite Welle und schnelle Mitte zu verzichten, um Kräfte zu sparen, wurde aber optimal umgesetzt und so hielten die SBC-Handballer das Spiel von Anfang an offen. Vor allem über den »neuen« Mittespieler Moritz Angerer, der für den verletzten Spielmacher Alex Wetsch in die Bresche gesprungen war, und den Halblinken Manuel Schnur überwanden sie immer wieder die Würmer Abwehr.

Anzeige

Aber auch die 6:0-Abwehr, im Zentrum mit Simon Krumscheid und Spielertrainer Herbert Wagner, stand sehr gut und Torhüter Stefan Toch zeichnete sich immer wieder aus. Mit einer dieser Paraden und dem Konter über Maxi Toch zog der SBC Traunstein nach 22 Minuten erstmals mit zwei Toren davon. Dieser Vorsprung hielt bis 20 Sekunden vor Schluss, ehe nach einem Siebenmeter und der zusätzlichen Zweiminuten-Strafe gegen Andi Kurzrock die Münchner den Anschlusstreffer zum 13:14-Halbzeitstand erzielten.

In der zweiten Halbzeit schickte das Schiedsrichtergespann immer wieder Traunsteiner Spieler für zwei Minuten auf die Bank. Die sehr offensive und aggressive Deckung der Münchner blieb jedoch folgenlos. So musste Torhüter Stefan Toch immer wieder sein Können bei Siebenmeterwürfen demonstrieren, zweimal auch erfolgreich. Bedingt durch die Zeitstrafen gegen die Traunsteiner und die Überzahlspiele von Würm-Mitte wurde der Ein-Tor-Vorsprung zur Halbzeit schnell in einen Vier-Tore-Rückstand verwandelt.

Nach Zuspiel von Moritz Angerer setzte sich dann Herbert Wagner am Kreis erfolgreich durch und verkürzte Mitte der zweiten Halbzeit den Rückstand nochmals auf 17:18. Eine weitere Zeitstrafe gegen Moritz Angerer führte anschließend aber wieder zum 20:17 für Würm-Mitte. Als Manuel Schnur, wieder einmal in Unterzahl, beim Stand von 24:21 den Ball aus zwölf Meter mit einem Gewaltwurf in das rechte Toreck nagelte, kam nochmals Hoffnung auf. Doch im anschließenden Überzahlspiel gelang es den Münchnern wieder, den Drei-Tore-Vorsprung (25:22) herzustellen. Die Traunsteiner versuchten alles, doch bedingt durch die Unterzahlspiele und die wenigen Wechselmöglichkeiten gelang der Umschwung nicht mehr.

Für den SBC spielten: Stefan Toch, Moritz Angerer (6/2), Manuel Schnur (7), Andreas Kurzrock (4), Herbert Wagner (3), Maxi Toch (1), Michael Schanz (1), Simon Krumscheid und Markus Peter. HW