weather-image
20°

SBC-Handballer siegen in letzter Minute

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Markus Peter (links) brachte mit seinem Tempogegenstoß den SBC wieder ins Spiel. (Foto: Seidl)

Die Traunsteiner Handballer haben ihre Fans wieder vor eine harte Geduldsprobe gestellt: Erst kurz vor Schluss brachte der SBC seinen ersten Heimsieg (25:24) der Bezirksoberligasaison unter Dach und Fach, nachdem die Traunsteiner gegen die DJK Taufkirchen einem Vier-Tore-Rückstand hinterhergelaufen waren.


Erneut verschlief der SBC die Anfangsphase und Taufkirchen ging mit 2:0 in Führung, ehe Andreas Brunner in der 5. Minute vom Kreis der erste Treffer für die Hausherren gelang. Doch die DJK Taufkirchen kam immer wieder über die zweite Reihe zu leichten Treffern und bereits nach zehn Minuten wechselte Trainer Markus Münch Torwart Arnold Marx für seinen Kollegen Richard Engel ein, doch da lag der SBC bereits mit 4:8 hinten.

Anzeige

Jetzt aber klappten im Angriff besonders die Kreisanspiele auf Andreas Brunner, der sich in den ersten 30 Minuten mit fünf Treffern sehr gut in Szene setzte. So kam der SBC wiederum durch Andreas Brunner und Alex Wetsch aus dem Rückraum bis auf 7:9 an die Gäste heran.

Taufkirchen trifft auch in doppelter Unterzahl

Taufkirchen ließ aber nicht locker und erzielte sogar in doppelter Unterzahl gegen die unsichere Traunsteiner Abwehr einen Treffer. Aber nachdem Arnold Marx einen Strafwurf abgewehrt hatte, waren es Alex Wetsch aus dem Rückraum und Ricardo Pitsch mit einem verwandelten Siebenmeter, die den SBC bis auf 10:11 heranbrachten.

Erst in der 27. Minute fiel dann der ersehnte Ausgleich für die Mannen aus der Großen Kreisstadt, als sich Markus Peter mit einer feinen Einzelleistung zum 13:13 durchsetzte. Aber dem SBC gelang es nicht, den Gleichstand bis zur Pause erfolgreich zu verteidigen: Trotz eines verwandelten Siebenmeters von Ricardo Pitsch gingen die Mannschaften beim Stand von 14:15 in die Halbzeit.

Wie schon zu Beginn der ersten Hälfte, kam der SBC verunsichert aus der Kabine, vergab die ersten Chancen und musste bald wieder einem 14:18-Rückstand hinterhereilen. Es dauerte bis zur 37. Minute, bis Ricardo Pitsch von links außen endlich der erste Torerfolg in den zweiten 30 Minuten gelang.

Es dauerte noch bis zur 45. Minute, bis Manuel Schnur, Markus Peter mit einem Tempogegenstoß und Alex Wetsch aus der Mitte-Position kurz hintereinander drei schöne Treffer gelangen und der SBC wieder im Spiel war. Dann aber musste Manuel Schnur für zwei Minuten auf die Strafbank und die Gäste verwandelten den sich daran anschließenden Siebenmeter zum 19:21.

Das Spiel stand auf der Kippe, aber dem SBC gelang nun ein Fünf-Tore-Lauf: Die Traunsteiner holten zunächst in der 52. Minute den Zwei-Tore-Rückstand auf und Markus Peter warf mit einem schönen Heber zur allerersten Führung der Traunsteiner ein – 22:21.

Jetzt zeigte Taufkirchen Nerven, Torwart Arnold Marx wuchs über sich hinaus und Simon Wendl, Manuel Schnur und Stefan Führer schraubten das Ergebnis auf 24:21. Der SBC sah wie der sichere Sieger aus.

Doch Taufkirchen stellte nach einer Auszeit auf eine offene Abwehr um. Traunstein wurde von dieser Taktik überrascht. So musste der SBC fast tatenlos mitansehen, wie die Gäste drei Treffer in kurzer Folge aus dem Rückraum erzielten und plötzlich stand es – knapp zwei Minuten vor Schluss – wieder Unentschieden (24:24).

Die Traunsteiner starteten noch einen letzten Angriff: Michael Schanz wurde auf Linksaußen freigespielt, tankte sich durch die gegnerische Abwehr und warf zum 25:24-Sieg ein, da die SBC-Abwehr den letzten Angriff der Taufkirchener mit vereinten Kräften abwehrte.

Somit kam das Team von Trainer Markus Münch nach einem Unentschieden und einer Niederlage im dritten Heimspiel zum ersten Heimerfolg. Damit hat man sich zunächst in der oberen Hälfte der Tabelle festgesetzt und kann jetzt eine Woche Spielpause genießen, ehe es am 14. November nach Anzing geht.

Für den SBC spielten: Richard Engel und Arnold Marx im Tor sowie Andreas Brunner (5 Treffer), Martin Brunner, Stefan Führer (2/1), Markus Peter (4), Ricardo Pitsch (4/1), Robert Wiedl, Michael Schanz (2), Manuel Schnur (2), Martin Stiritz, Simon Wendl (1) und Alex Wetsch (5). sn

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein