weather-image
10°

SBC-Handballer müssen warten

0.0
0.0
Bildtext einblenden
SBC-Handballer Andreas Brunner legt mit seiner Mannschaft erst am nächsten Wochenende los. (Foto: Seidl)

Die neue Handball-Saison startet an diesem Wochenende. Dies geht aus einem Beschluss des Bayerischen Handballverbands (BHV) hervor. Vorgesehen ist, dass alle Seniorenmannschaften ab der Bezirksoberliga am Tag der Deutschen Einheit loslegen. Die unteren Ligen sowie die meisten Jugendmannschaften greifen dann eine oder zwei Wochen später ins Spielgeschehen ein.


Der Verband hat auch umfangreiche Hygiene-Anforderungen aufgestellt, um die Sicherheit aller Spieler, Funktionäre und Zuschauer gewährleisten zu können. Anhand dieser Vorgaben müssen die Vereine nun entsprechende Konzepte für die jeweiligen Hallen erarbeiten – und das relativ kurzfristig.

Anzeige

Beim SB Chiemgau steht der Schutz der Gesundheit an erster Stelle. Weil die Traunsteiner nicht auf die Schnelle ein Konzept vorlegen wollten, ist der geplante Heimauftakt in der Bezirksoberliga verschoben worden. Die Partie des Aufsteigers gegen den SV München Laim ist auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden. Die SBC-Handballer werden nun also erst eine Woche später – am 10. Oktober um 20 Uhr – in die neue Spielzeit starten. Der Sportbund ist dann gleich beim Meisterschaftsfavoriten FC Bayern München zu Gast.

Die Bayern zählen seit Jahren zu den Topmannschaften der Liga, verpassten aber immer wieder den angepeilten Aufstieg in die Landesliga. In der neuen Saison soll nun ein neuer Anlauf genommen werden – und die Münchner hatten zuletzt einen großen Vorteil. Mit den eigenen Sportanlagen hatte man natürlich auch während der Corona-Pause bessere Trainingsmöglichkeiten als der Rest der Liga.

Die Traunsteiner etwa befinden sich erst seit drei Wochen wieder im richtigen Hallentraining, zuvor musste ja im Freien trainiert werden. Der SB Chiemgau hat also noch viel Arbeit vor sich, befindet sich jedoch auf einem guten Weg. Zuletzt wurde das Zusammenspiel der Mannschaft in zusätzlichen Einheiten verbessert. Das Team zeigte sich sehr engagiert und machte trotz der hohen Belastung sichtbare Fortschritte. Darauf wird nun in den kommenden Einheiten aufgebaut, um gut gerüstet in die Saison gehen zu können. Das erste Heimspiel ist dann am 17. Oktober um 18 Uhr in der Landkreishalle gegen die SG Süd/Blumenau geplant. mbr

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein