weather-image
20°

SBC-Handballer greifen wieder an

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Torhungrig: So wollen sich die Spieler des SBC Traunstein – hier Andreas Brunner – auch im Heimspiel gegen den TSV Unterhaching II präsentieren. (Foto: Seidl)

Nach der Faschingspause starten die Traunsteiner Handballer am Samstag um 19.45 Uhr in das Heimspiel gegen die Bayernligareserve des TSV Unterhaching. Der aktuelle Tabellendritte der Bezirksoberliga ist ein harter Brocken. Trainer Markus Münch hofft auf eine Revanche, nachdem der SBC das Hinspiel mit 23:27 verloren hatte – trotz einer guten Leistung.


Da der komplette Spieltag am Samstag ausnahmsweise in der Halle des Chiemgau-Gymnasiums stattfindet, hofft Münch auf einen kleinen Vorteil. Denn die Zuschauer stehen direkt am Spielfeldrand und somit ist hier immer mit einer besonders stimmungsvollen Atmosphäre zu rechnen.

Anzeige

Der SBC muss versuchen, die groß gewachsenen Unterhachinger Rückraumschützen in den Griff zu bekommen. Zudem gilt es, die Abwehr zu stabilisieren, was im letzten Auswärtsspiel in Forstenried nicht gelungen war.

Um 17.30 Uhr spielt das Damenteam des Trainergespanns Nils Bödeker und Matthias Orwat gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga, den TSV Ebersberg. Hier wurde das Hinspiel ebenfalls mit 23:27 verloren, doch da war die Mannschaft noch komplett.

Nach den verletzungsbedingten Ausfällen hofft man vor heimischen Publikum auf eine Überraschung. Sollte dies gelingen, würde der SBC einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt schaffen. Der lange Heimspieltag in der ChG-Halle beginnt um 12.50 Uhr. sn