weather-image
26°

SBC-Handballer gegen Ebersberg

Einen großen Heimspieltag bieten die Handballer des SBC Traunstein an diesem Samstag ab 9 Uhr in der Landkreishalle an der Wasserburger Straße.

Mit drei Punkten aus drei Begegnungen ist der Saisonstart bei den Herren (Bezirksoberliga) durchaus geglückt. Doch die Aufgaben für das Team um Trainer Herbert Wagner und Matthias Orwat werden nicht leichter, denn heute gastiert um 19.30 Uhr im TSV Ebersberg der nächste Hochkaräter in der »Chiemgau-Hölle«.

Anzeige

Die Grün-Weißen, die in der vergangenen Saison den vierten Platz in der Bezirksoberliga belegt hatten, wollen in dieser Saison um den Titel mitspielen und konnten sich dafür im Rückraum verstärken. Darüber hinaus kehrte in Florian Bamberger ein Leistungsträger in den Kader zurück, der für den TSV vor allem im Abwehrverbund unersetzlich ist. Derzeit steht Ebersberg punktgleich hinter den »Zebras« auf dem 6. Tabellenplatz.

Die Traunsteiner strotzen derzeit vor Selbstvertrauen und werden wieder alles geben, um dieses Spiel zu gewinnen. Schließlich müssen vor allem die Heimspiele mit Erfolg bestanden werden, wenn man den Klassenerhalt so schnell wie möglich unter Dach und Fach bringen möchte.

Wichtig wird für die SBC-Akteure vor allem sein, das starke Tempospiel der Gäste gleich von der ersten Minute an zu unterbinden und zu schnellen Gegenangriffen zu kommen. Für die »Zebras« spricht immerhin die jüngste Heimbilanz gegen Ebersberg, die mit vier Siegen aus fünf Partien positiv ist. All das ist aber nichts wert, wenn der SBC am Sonntag mit leeren Händen dasteht.

Das Vorspiel bestreitet die Zweite Herrenmannschaft (Bezirksklasse Gruppe III) von Trainer Arnold Marx, die um 17.30 Uhr ihr zweites Heimspiel gegen den Tabellenfünften TuS Raubling bestreitet. Die junge Traunsteiner Mannschaft, die hauptsächlich aus der letztjährigen A-Jugend besteht, liegt nach zwei Siegen zum Saisonauftakt auf dem zweiten Platz und trägt somit die Favoritenrolle.

Bereits um 13.30 Uhr bestreitet Traunsteins Damenmannschaft in der Bezirksklasse Gruppe III das nächste Lokalderby in der diesjährigen Saison. Zu Gast ist dabei der TSV Übersee, der mit viel Euphorie und einem neuen Trainer in die Saison gestartet ist. Am vergangenen Wochenende erhielten die Achentalerinnen beim 6:20 gegen den SV Anzing einen herben Dämpfer. In Traunstein rechnet das SBC-Trainergespann Taube/Schloerscheidt mit einer gewaltigen Trotzreaktion des TSV. Die Traunsteiner Nachwuchsteams sind beim großen Heimspieltag bereits ab 9 Uhr im Einsatz. ala