weather-image
14°

SBC-Handballer erfüllen Pflichtaufgabe

0.0
0.0
Bildtext einblenden
SBC-Handballer Jonathan Levannier steuerte sieben Treffer zum Sieg beim Schlusslicht HSG Föching/Schliersee bei. (Foto: Seidl)

Die Handballer des SB Chiemgau Traunstein haben ihre Pflichtaufgabe in der Bezirksliga beim Tabellenschlusslicht HSG Föching/Schliersee mit einem glanzlosen 29:21-Erfolg erfüllt. Sie bleiben damit weiter Tabellenführer.


Die Chiemgauer erwischten einen schwachen Start in die Partie. Die Abwehr war viel zu passiv und ermöglichte den Gastgebern einfache Treffer aus dem Rückraum. Im Angriff zeigte sich zu Beginn nur Jonathan Levannier treffsicher. Er erzielte auch die ersten drei Traunsteiner Tore. Ansonsten ließ der Sportbund viele klare Gelegenheiten ungenutzt und lag nach 13 Minuten folgerichtig mit 5:7 im Hintertreffen.

Anzeige

Nach Treffern von Florian Laufenböck vom Kreis und Linksaußen Ricardo Pitsch konnte der SBC wieder ausgleichen und nach einem verwandelten Gegenstoß von Markus Peter beim Stand von 9:8 erstmals in Führung gehen. Traunstein schaffte es in der Folge jedoch nicht, die kleine Serie auszubauen. So übernahmen die Gastgeber wieder das Kommando. Über 11:9 gingen diese bis zur 27. Minute sogar mit 13:10 in Führung. Kurz vor der Halbzeit verkürzte Andreas Brunner nochmals mit einem Doppelschlag aus dem Rückraum. So ging es beim Stand von 12:13 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam der SBC dann so langsam besser ins Spiel. Ein weiterer Treffer von Brunner sowie zwei Tore von Markus Peter brachten den Sportbund mit 15:13 in Führung. Auch die Abwehr des Tabellenführers zeigte sich nun deutlich verbessert und die harmlosen Gastgeber kamen kaum mehr in aussichtsreiche Wurfpositionen. Die Ballgewinne nutzten Pitsch und Benjamin Hromadko, um das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben (21:16/44. Minute). Die HSG konnte nur noch auf 18:21 verkürzen, dann zog Traunstein nochmals kurzzeitig das Tempo an und machte mit einem 5:0-Lauf durch Tony Ivankovic, Hromadko, Levannier und Brunner den Deckel drauf (26:18/52.). Der Sportbund zeigte sich in der zweiten Halbzeit deutlich verbessert und siegte so schlussendlich souverän mit 29:21, hat jedoch noch viel Luft nach oben.

Für den SBC Traunstein stehen nun zwei Heimspiele in Folge an. Den Auftakt dabei bildet am Samstag das Derby gegen den TuS Traunreut. Anpfiff der Begegnung ist um 19 Uhr in der Landkreissporthalle an der Wasserburger Straße. Danach kommt es am Samstag, 14. März, 19 Uhr, zum Duell mit dem TSV Brannenburg.

Für den SB Chiemgau Traunstein spielten Moritz Schwabe und Richard Engel im Tor sowie Xaver Haider (1 Treffer), Christian Stainer (1), Korbinian Miller, Kai van Thiel, Ricardo Pitsch (3/1), Moritz Jürgens, Markus Peter (4), Florian Laufenböck (2), Benjamin Hromadko (2), Tony Ivankovic (4), Andreas Brunner (5) und Jonathan Levannier (7). mbr

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein