weather-image
-1°

SBC-Handballer empfangen Tabellenvorletzten

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bojan Stojakovic konnte die Vorbereitung nicht bestreiten und wird dem SB Chiemgau Traunstein auch morgen im Heimspiel gegen die SG Süd/Blumenau fehlen. (Foto: Seidl)

Nach der kurzen Winterpause gehen die Bezirksoberliga-Handballer des SB Chiemgau Traunstein am morgigen Sonntag wieder auf Punktejagd. Diesmal bestreiten die Kreisstädter ihren Heimspieltag in der Sporthalle des Chiemgau-Gymnasiums an der Brunnwiese.


Die Schützlinge von Spielertrainer Herbert Wagner, die als Aufsteiger bisher eine überraschend starke Saison gespielt haben, treffen um 16 Uhr zum Vorrundenabschluss auf den Mitaufsteiger und derzeitigen Tabellenvorletzten SG Süd/Blumenau.

Anzeige

Doch die Münchner Spielgemeinschaft ist ein unangenehmer Gegner, der keinesfalls unterschätzt werden darf. Die SBC-Handballer hatten in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit der Mannschaft aus der Landeshauptstadt.

Deshalb hofft Abteilungsleiter Armin Brunner auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung des Traunsteiner Publikums. »Die Mannschaft hätte es sich auf jeden Fall verdient«, betont Brunner, der der Wagner-Truppe den großen Coup – sprich den Aufstieg in die Landesliga – zutraut.

Nach einer intensiven Vorbereitung gehen die SBC-Aktiven gestärkt in das wichtige Punktspiel gegen den Tabellenvorletzten. Bis auf Rückraumspieler Bojan Stojakovic, der aus privaten Gründen die Rückrundenvorbereitung nicht absolvieren konnte, dürfte Trainer Herbert Wagner der komplette Kader zur Verfügung stehen.

Bereits um 11 Uhr beginnt der Heimspieltag mit der Begegnung der männlichen C-Jugend, die in der übergreifenden Bezirksliga Süd Gruppe II den Tabellenvierten TuS Raubling als ungeschlagener Tabellenführer empfängt. Im Anschluss um 12.30 Uhr empfängt die weibliche B-Jugend den Tabellenzweiten TuS Traunreut zum Lokalderby in der übergreifenden Bezirksoberliga Süd. Die Gäste aus der Siemensstadt gehen zwar als Favorit in die Begegnung, doch bei einer soliden Leistung des SBC-Nachwuchses könnte eine Überraschung möglich sein.

Auch die weibliche C-Jugend hat eine schwere Aufgabe vor sich, wenn um 14 Uhr der Tabellenzweite der übergreifenden Bezirksliga Süd Gruppe II, der TSV Vaterstetten, in der Großen Kreisstadt seine Visitenkarte abgibt. ala

- Anzeige -