weather-image
-2°

SBC-Handballer bezwingen FC Bayern

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er zeigte mit seinen Teamkollegen im Spiel beim FC Bayern eine kämpferisch starke Vorstellung: Stefan Führer (am Ball) vom SB Chiemgau Traunstein. (Foto: Seidl)

Die Handballer des Sportbunds Chiemgau Traunstein haben in der Bezirksoberliga ihren ersten Saisonsieg verbucht. Sie bezwangen den FC Bayern München dank einer starken Mannschaftsleistung auswärts mit 22:21.


Die Anfangsphase der Partie war völlig ausgeglichen, was vor allem an den Problemen in der Offensive bei beiden Teams lag. Dabei ging der Gastgeber immer mit einem Tor in Führung, der SBC konnte jedoch durch Treffer von Ricardo Pitsch und Markus Peter postwendend wieder ausgleichen.

Anzeige

Die Abwehr der Traunsteiner stand sehr sicher und auch Richard Engel im Tor zeichnete sich immer wieder aus. Mitte der ersten Halbzeit stand es 6:6. Im weiteren Spielverlauf schlichen sich nun aber immer wieder kleine Fehler in das Spiel des SBC ein, sodass die Bayern wieder die Führung übernehmen konnten. Diese bauten die Münchner hauptsächlich durch Rückraumtreffer und über die Kreisposition bis zur Halbzeit auf 11:7 aus.

Nach dem Seitenwechsel kam der SBC jedoch hochmotiviert zurück auf das Feld und schaffte durch einige schön herausgespielte Treffer den Anschluss zum 12:11. Aber wie schon in den ersten 30 Minuten hatten die Chiemgauer zwischenzeitlich wieder einen kleinen Durchhänger, den der Gastgeber zur 14:11-Führung ausnutzte.

Doch Traunstein fing sich wieder und glich durch einen Treffer von Michael Schanz erneut aus. Im direkten Gegenzug musste Schanz dann allerdings für zwei Minuten auf die Strafbank und der FCB konnte zehn Minuten vor dem Schlusspfiff auf 18:16 davonziehen.

Traunstein kämpfte aber tapfer weiter und durch einige Ballgewinne in der Abwehr sowie tollen Paraden von Richard Engel konnte das Team von Trainer Markus Münch die Begegnung drehen und ging beim Stand von 19:18 (55.) erstmals in Führung. Die Führung wechselte nun hin und her. Zwei Minuten vor Ende lagen die Münchner nochmals mit 21:20 in Front, doch Alex Wetsch glich mit einem sehenswerten Rückraumtreffer aus.

Nach einem weiteren Ballgewinn spielte der Sportbund seinen letzten Angriff geduldig aus, bis sich Martin Stiritz eine Torgelegenheit bot, die er zum 22:21 für die Gäste nutzte. Den Hausherren blieben noch 20 Sekunden zum Ausgleich, doch die Chiemgauer wehrten diesen erfolgreich ab und sicherten sich damit verdient den Sieg. Der Schlüssel zum Erfolg war an diesem Abend sicherlich die starke kämpferische Mannschaftsleistung. Jetzt gilt es, am kommenden Samstag (19.30 Uhr) zu Hause gegen den Aufsteiger HSG München-West nachzulegen.

Für den SBC Traunstein spielten Richard Engel im Tor sowie im Feld Alexander Wetsch (4), Markus Peter (3), Tamas Weywara, Martin Brunner (2), Michael Schanz (3), Andreas Brunner (2), Ricardo Pitsch (2/1), Manuel Schnur (1), Stefan Führer (3) und Martin Stiritz (3). sn

- Anzeige -