weather-image
32°

SBC-Damen festigten Tabellenführung

0.0
0.0

Eine starke Leistung zeigten die Handballdamen des SB Chiemgau Traunstein gegen den Tabellensechsten der Bezirksklasse, SV Bruckmühl II. Am Ende stand ein souveräner 25:10-Erfolg für die Kreisstädterinnen.


Die Gäste aus dem Landkreis Rosenheim galten als »Favoritenschreck«; hatten sie doch in der Vorrunde gegen die unmittelbare Traunsteiner Konkurrenz überraschende Punktgewinne gelandet. Dementsprechend vorgewarnt waren die SBC-Damen, die wieder auf Andrea Strasser, Christina Zech und Claudia Enzinger zurückgreifen konnten.

Anzeige

Der Tabellenführer aus der Großen Kreisstadt war gleich zu Beginn der Partie hellwach und ging nach fünf Minuten durch Tore von Claudia Enzinger und Sandra Köhn mit 3:1 in Führung. Allerdings war die Defensive des SBC zunächst von Nachlässigkeiten geprägt, sodass Bruckmühl in der 8. Minute ausgleichen konnte.

In der Folge stellte sich die Defensive besser auf die Bruckmühlerinnen ein und zwang diese zu Fehlern. Daraus resultierende Ballgewinne nutzten Leslie Geisberger über die Rechtsaußen-Position, Regine Grandl und Claudia Enzinger konsequent aus und sicherten ihrer Mannschaft eine 7:3-Führung.

Im Angriff setzte der Sportbund die Gäste-Abwehr weiter gehörig unter Druck, sodass sich immer wieder Lücken boten, die der Bezirksklassen-Spitzenreiter bei Eins-gegen Eins-Situationen oder Kreisanspielen geschickt zu nutzten wusste. Regine Grandl und Andrea Strasser erhöhten auf 10:5. Bruckmühl hatte nun nicht mehr viel entgegenzusetzen, sodass der SBC über die erst 16-jährige Regine Grandl, die wieder eine starke Leistung zeigte, mit einer deutlichen 16:5-Führung in die Halbzeitpause gehen konnte.

In der zweiten Spielhälfte hielten die Traunsteinerin, gestützt durch gute Leistungen ihrer Torfrauen Christine Augustin und Louisa Hofmann, das Tempo weiter auf hohem Niveau. Sandra Forche sowie die ebenfalls stark spielende 17-jährige Leslie Geisberger bauten den Vorsprung weiter zum deutlichen 25:10 aus.

Mit diesem Sieg haben die SBC-Damen die Tabellenführung weiter gefestigt, zumal der bislang ärgste Verfolger Trostberg im Spitzenspiel gegen Anzing Federn lassen musste. An diesem Samstag bestreiten die Kreisstädterinnen das mit Spannung erwartete Lokalderby um 19 Uhr beim TSV Trostberg. Gelingt es, sich für die Niederlage aus der Vorrunde zu revanchieren, könnten Augustin, Geisberger und Co. einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

Für den SBC spielten Christine Augustin und Louis Hofmann (im Tor) sowie Christine Luppa (1), Sandra Forche (2), Sandra Köhn (2/1), Melanie Jobst, Andrea Strasser (1), Leslie Geisberger (8/2), Julia Behr, Regine Grandl (6), Sabine Rist, Claudia Enzinger (5/1), Antonia Voelske und Christina Zech. ala