weather-image
25°

SBC-Damen auf dem Weg zur Meisterschaft

0.0
0.0

Die Handballerinnen des SB Chiemgau Traunstein haben einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Im Lokalderby der Bezirksklasse Oberbayern Gruppe III bezwang die Mannschaft von Trainer Thomas Taube den SV Erlstätt deutlich mit 26:16.


Von Beginn an waren die SBC-Damen den Erlstätterinnen überlegen. Die kompakte Traunsteiner Defensive stellte sich als unüberwindbares Hindernis dar, sodass der SBC nach fünf Minuten über die laufstarke Regine Grandl bereits mit 4:1 in Führung lag. Sandra Köhn aus dem Rückraum und Leslie Geisberger aus spitzem Winkel auf der Rechtsaußen-Position sorgten wenig später sogar für das 7:1.

Anzeige

Nach einer Auszeit der Erlstätterinnen besserte sich ihr Spiel nur phasenweise. Die Gastgeberinnen wurden dagegen nach einer zwischenzeitlichen 9:2-Führung mit ihren Einschussmöglichkeiten nachlässig. Sandra Forche und Sandra Köhn schafften es aber dennoch, den Vorsprung auf 12:5 auszubauen, während Erlstätt weiterhin kaum Mittel fand, um den Abwehrriegel um Julia Behr und Andrea Strasser zu knacken. So endete die erste Halbzeit mit einem verdienten 14:9 für den Sportbund.

In der zweiten Spielhälfte brauchten die Kreisstädterinnen sehr lange, um wieder ins Spiel zu finden. Prompt verkürte der SVE auf 11:14. Begünstigt durch eine Reihe von Erlstätter Ballverlusten und durch die »Zweite Welle« konnten die Traunsteiner Handballerinnen aber ihre Gegnerinnen auf Distanz halten. Leslie Geisberger und Regine Grandl sorgten mit ihren Treffern wieder für klarere Verhältnisse – 17:11.

Stark präsentierte sich auch der Rückraum der SBC-Damen, wobei neben Sandra Köhn insbesondere Spielmacherin Claudia Enzinger überzeugte. Beim Spielstand von 20:13 war die Begegnung nach 45 Minuten vorentschieden. Am Ende stand ein deutlicher 26:16-Sieg für das Taube-Team.

Damit stehen die Kreisstädterinnen weiterhin mit fünf Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Bezirksklasse und müssen in den letzten fünf Saisonbegegnungen nur noch drei Siege erzielen, um am Ende triumphieren zu können. Bis dahin liegt aber noch viel Arbeit vor den SBC-Handballerinnen. Morgen um 17 Uhr steht die Auswärtsbegegnung beim starken Tabellenvierten TSV Übersee auf dem Programm.

Für den SBC Traunstein spielten Christine Augustin und Louisa Hofmann (im Tor) sowie Christine Luppa (1), Sandra Forche (1), Sandra Köhn (4/1), Andrea Strasser (3/1), Leslie Geisberger (5/1), Regine Grandl (6), Sabine Rist, Claudia Enzinger (5/2), Angela Eder, Christina Zech und Julia Behr (1). ala