weather-image
17°

SBC will endlich den ersten Heimsieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Mit Schwung in Richtung gegnerisches Tor: Markus Peter vom SBC Traunstein. (Foto: Seidl)

Die Handballer des Sportbunds Chiemgau Traunstein konnten aus den beiden vergangenen Auswärtspartien hintereinander lediglich einen Punkt ergattern. Sie stehen damit in der Bezirksoberliga gerade noch auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.


Das Spiel am vergangenen Samstag in Taufkirchen war bis zur 40. Minute ausgeglichen bzw. sah Traunstein sogar im Vorteil. Dann aber wurde dem SBC die dünne Spielerdecke zum Verhängnis, Taufkirchen konnte das Spiel noch drehen und schließlich mit 31:27 gewinnen.

Anzeige

Gastgeber ist bereits unter Zugzwang

Somit ist der SBC wieder unter Zugzwang. Somit muss eigentlich unbedingt ein Heimsieg her, um weiterhin Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle in der Bezirksoberliga halten zu können. Gegner am Samstag um 19.30 Uhr in der Landkreishalle ist aber kein Geringerer als der letztjährige Landesligaabsteiger TSV Vaterstetten.

Die Münchner, die eigentlich wieder in die Landesliga zurückkehren möchten, haben aber keinen idealen Start hingelegt und weisen aktuell 4 Punkte mehr auf als der SBC. Vaterstetten war aber zuletzt gegen München-Laim (30:25) siegreich und zeigt eine aufsteigende Form.

Traunstein muss versuchen seine Leistung nicht nur 40 Minuten auf das Parkett zu bringen, sondern über die vollen 60 Minuten. Dann könnte der erste Heimsieg im vierten Heimspiel durchaus gelingen – vorausgesetzt, alle Akteure sind fit.

SBC II empfängt den TSV Brannenburg

Um 16.15 Uhr kommt es zum Spiel der zweiten Herrenmannschaft gegen Brannenburg. Nachdem der SBC II am vergangenen Sonntag gegen Neubiberg-Ottobrunn mit 18:27 unterlegen war, steht das Team inzwischen auf dem 8. Tabellenplatz in der Bezirksklasse. Nun will der SBC II versuchen, gegen die routinierten Gäste aus Brannenburg (5. Platz) zu punkten. sn

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein