weather-image
26°

SBC will Auswärtsbilanz aufbessern

0.0
0.0
Bildtext einblenden
SBC-Handballer Martin Stiriz ist am morgigen Samstag mit seiner Mannschaft auswärts gefordert. (Foto: Seidl)

Nach der unglücklichen 28:32-Heimniederlage gegen den TSV Vaterstetten steht für die Handballer des SB Chiemgau Traunstein nun das letzte Vorrunden-Auswärtsspiel in der Bezirksoberliga auf dem Programm. Das Team von Trainer Markus Münch muss am 10. Spieltag zur SG München Süd/Blumenau reisen. Die Partie beginnt am morgigen Samstag um 18.45 Uhr.


Absteiger Blumenau, der eigentlich wieder zurück in die Landesliga will, ist nicht gut in die Saison gestartet. Das Team hat sich inzwischen aber stabilisiert. Zuletzt gab es ein Unentschieden in München-Laim (30:30). Dort konnte Traunstein beim 28:28 ebenfalls einen Punkt mitnehmen, während beide Teams zu Hause gegen Bayern München verloren hatten – Blumenau mit 28:29 und der SBC mit 32:35.

Anzeige

Aktuell stehen die Münchener mit 9:7 Punkten zwar nur auf dem 7. Tabellenplatz, weisen allerdings schon fünf Punkte Vorsprung auf Traunstein auf. Der SB Chiemgau ist mit 4:14 Punkten Neunter – und befindet sich damit mittendrin in der Abstiegszone.

Daher wären Punkte an diesem Wochenende doppelt wichtig. Aber: Der Blick auf die bisherige Auswärtsbilanz des SBC macht für Samstag wenig Hoffnung: Bisher steht nämlich nur ein einziger Auswärtserfolg auf der Habenseite (28:24-Erfolg beim MTSV Schwabing).

Ob weitere Punkte dazukommen werden, hängt vor allem auch von der Aufstellung der Traunsteiner ab. Nur ein Sportbund in Bestbesetzung könnte in Blumenau für eine Überraschung sorgen. Aber noch weiß Trainer Münch nicht, wer ihm zur Verfügung stehen wird, das wird sich erst im Abschlusstraining zeigen. sn

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein