weather-image
12°

SBC Traunstein: Torwartproblem gelöst

Es ist zwar »nur« die Partie des Achten gegen den Zweiten, dennoch kann man das Duell der Fußball-Bezirksliga Ost zwischen dem SV Kolbermoor und dem SB Chiemgau Traunstein, das heute um 15 Uhr auf dem Huberberg angepfiffen wird, getrost als Spitzenspiel bezeichnen.

Der SBC Traunstein hat sein Torwartproblem gelöst. Neben Andreas Abfalter (unser Foto) reist heute der Ex-Trostberger Michael Prambs zum Bezirksliga-Duell nach Kolbermoor. (Foto: Butzhammer)

Die Gäste aus der Großen Kreisstadt sind nämlich punktgleich mit Tabellenführer FC Töging, und die Kicker von der Mangfall weisen auch nur drei Zähler Rückstand auf das Franz-Gruber-Ensemble auf. Der Sieger des heutigen Aufeinandertreffens darf also weiterhin auf rosige Zeiten hoffen, »und in den vergangenen Jahren haben wir dort auch nicht schlecht ausgesehen«, erinnert sich SBC-Pressesprecher Peter Mallmann. »Frohen Mutes« trete man deshalb die Fahrt nach Kolbermoor an.

Anzeige

Neben dem frohen Mut hat Trainer Franz Gruber auch einen neuen Torhüter im »Gepäck«: Wegen akuter Torwartprobleme ist im Laufe dieser Woche Michael Prambs vom Kreisklassisten TSV Trostberg verpflichtet worden. »Er hat bereits mit der Mannschaft trainiert, wird in Kolbermoor auf der Bank sitzen und am Sonntag in der Kreisliga-Truppe beim SV Erlbach II erstmals spielen«, erläutert der Sportliche Leiter Manfred Wudy, der die Wechselformalitäten über die Bühne brachte.

Der frühere Bad Reichenhaller Andi Abfalter, zuletzt mit soliden Leistungen, bleibt also vorerst die Nummer eins in Traunstein, zumal Lucas Frauendienst und Routinier Christian Huber (beide verletzt), Sebastian Schreiber und Markus Koch (beide im Urlaub) nicht zur Verfügung stehen.

So gesehen war die Torwartverpflichtung auch bitter nötig – allein schon deshalb, um vernünftig trainieren zu können. Zur Erinnerung: Am vergangenen Wochenende musste mit Manuel Groß ein Feldspieler den Kasten der SBC-Kreisliga-Mannschaft hüten, was beim 5:4-Sieg gegen den TuS Traunreut gerade noch einmal gut ging.

Personelle Veränderungen im Gruber-Team sind ansonsten übrigens nicht zu erwarten – kein Wunder nach dem jüngsten 5:1-Sieg über die Bayernliga-Reserve des SB Rosenheim. Das Gerangel um die Plätze in der »Ersten« wird aber auch insofern größer, da Florin Defta und Georg Dengel diesmal wieder zur Verfügung stehen. »Das ist auch gut so, denn Konkurrenz belebt das Geschäft«, betont Manfred Wudy.

Nach dem 2:1-Sieg in Aschau/Inn würde auch der SV Kolbermoor liebend gerne nachlegen: »Wichtig ist für uns im Moment, so einen Sieg mal zu bestätigen und uns mit Erfolgserlebnissen weiter aufzubauen«, erklärt SV-Co-Trainer Martin Grigat. Manuel Lohmeier (berufliche Verpflichtungen), Florian Ludwig (verletzt) und Manuel Pavlovic (gesperrt) stehen auf Seiten der Gastgeber allerdings nicht zur Verfügung. Einen Favoriten gibt es heute somit nicht. cs