weather-image
27°

SBC plagen akute Personalsorgen

4.0
4.0
Bildtext einblenden
SBC-Stammtorwart Issa Ndiaye hat derzeit Rückenprobleme. Ob er morgen gegen den VfL Waldkraiburg spielen kann, ist noch fraglich. (Foto: Weitz)

So sehr der Sieben-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten SV/DJK Kolbermoor für Freude und Optimismus im Lager des SB Chiemgau Traunstein sorgt, so nachdenklich stimmt die derzeitige Personalsituation. »Wir haben einige Ausfälle und mehrere Fragezeichen«, sagt Trainer Adam Gawron vor dem Heimspiel am morgigen Freitag um 19 Uhr im Jakob-Schaumaier-Sportpark gegen den VfL Waldkraiburg. »Im Training sind mir nur acht von 22 Mann zur Verfügung gestanden«, fügt er hinzu.


Gäste reisen ohne Abstiegssorgen an

Anzeige

Die Gäste aus der Industriestadt reisen als Tabellenzehnter – und im Prinzip ohne Abstiegssorgen – an. Vor allem ihr Trainer Gzim Shala dürfte hochmotiviert sein. Denn: Ihm könnte das große Kunststück gelingen, dass er in dieser Saison mit zwei verschiedenen Teams ein Auswärtsspiel beim designierten Meister der Fußball-Bezirksliga Ost gewinnt. Mit dem TSV Ebersberg hatte Shala am 8. August 2014 – das war übrigens auch ein Freitag – einen 4:1-Sieg beim SBC gelandet. Nun möchte er mit Benny Hadzic, Markus Gibis, Yves Deutsch und Co. diesen Coup unbedingt wiederholen.

»Ich bin eigentlich nicht der Typ, der jammert, aber was zurzeit los ist, das weiß ich auch nicht so genau – das ist schon heftig«, so Gawrons Kommentar zur extremen Personalsituation. Waldemar Daniel (Nierenentzündung) fällt definitiv aus, weil er Antibiotika nehmen muss. Der verletzte Florian Griesbeck wird mit höchster Wahrscheinlichkeit auch nicht zum Einsatz kommen. Äußerst fraglich ist zudem der Einsatz von Stefan Mauerkirchner (Schulterprobleme), Maxi Probst, Max Bauer und Daniel Willberger (alle Grippe).

Grandiose Serie: Seit 18 Spielen ungeschlagen

Neben des Infekts hat Winter-Neuzugang Willberger ja auch noch mit seinem Cut unterm Auge – erlitten beim jüngsten 4:0-Erfolg beim SB/DJK Rosenheim II – zu kämpfen. »Er ist mit zwei Stichen genäht worden, ich war mit ihm nach dem Spiel bis Mitternacht im Rosenheimer Klinikum«, berichtet Adam Gawron, der eventuell auch Stammtorwart Issa Ndiaye ersetzen muss. »Ihn plagen Rückenprobleme. Falls er nicht spielen kann, weiß ich noch nicht, wen ich ins Tor stelle«, so der Traunsteiner A-Lizenz-Trainer, der allerdings mit Andi Abfalter, Cameron Frost und Simon Rott drei bezirksligaerfahrene Torhüter zur Verfügung hätte, auch wenn Letzterer wegen Prüfungsstress Trainingsrückstand aufweist.

In jedem Fall wollen die SBC-Kicker ihre grandiose Serie – Patrick Schön und Co. sind seit 18 Spielen ungeschlagen – fortsetzen und mit einem Sieg einen weiteren Riesenschritt in Richtung Landesliga-Aufstieg machen. cs