weather-image
28°

SBC II mit Torfestival gegen Trostberg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Martin Stiriz zeigte mit seinen sieben erzielten Toren aus dem Rückraum ebenfalls eine bärenstarke Leistung im Lokalderby gegen Trostberg. (Foto: Seidl)

Die Handballer des SBC Traunstein II sind weiter auf Erfolgskurs: sie feierten in der Bezirksklasse Gruppe III ihren vierten Sieg in Serie und haben als Tabellenfünfter (13:9 Punkte) nun auch ein positives Torverhältnis.


Denn die junge Mannschaft um das Trainergespann Hollmann/Brunner gewann gegen den stark ersatzgeschwächten TSV Trostberg mit 54:22. Die Gastgeber mussten lediglich auf den erkrankten Kreisläufer Moritz Schwabe verzichten.

Anzeige

Die Gäste konnten zwar mit 1:0 in Führung gehen, doch bald schon setzten sich die anfänglich noch etwas hektisch agierenden Traunsteiner deutlich ab. Die Gastgeber traten danach insgesamt überzeugend auf, wobei sich auch der Traunsteiner Torwart Maximilian Lechner als Rückhalt seiner Mannschaft erwies. Bereits nach 17 Minuten hatten sich die »Zebras« mit 11:2 abgesetzt. Die Traunsteiner gingen ein hohes Tempo und zeigten den Gästen, die mit einigen Nachwuchsspielern antreten mussten, dass hier absolut nichts zu holen war. Über 14:5 und 19:6 bauten die Hausherren ihren Vorsprung zur Pause bis auf 22:7 aus.

In der zweiten Halbzeit ging es mit ähnlich deutlicher Traunsteiner Überlegenheit weiter. Nach 36 Minuten markierte Andreas Brunner das 30. Tor für die Hausherren, zum 30:8. Auch der zweite Traunsteiner Torwart Richard Engel zeigte eine starke Leistung und leitete nach einem gehaltenen Strafwurf das nächste Tor ein.

Allerdings vernachlässigte der SBC dann die Defensivarbeit und kassierte einige unnötige Gegentore. Moritz Angerer erzielte in der 55. Minute das 50. Traunsteiner Tor. Letztlich hieß es zum Schluss 54:22 für den SBC II.

Nächstes Wochenende haben die »Zebras« spielfrei, bevor sie am 22. Februar den Bezirksligaabsteiger TSV Brannenburg II empfangen. Im Hinspiel verlor man nach einem zwischenzeitlichen Sieben-Tore-Vorsprung noch unglücklich mit 27:30. Hierfür möchte man sich revanchieren.

Für den SB Chiemgau Traunstein II spielten Maximilan Lechner und Richard Engel im Tor sowie Victor Daniel (5), Florian Laufenböck (1), Markus Peter (6), Moritz Angerer (16/4), Ricardo Pitsch (2), Simon Wendl (6), Andreas Brunner (3), Tom Haider (4), Martin Stiriz (7), Phillip Kittel (1) und Felix Gnadl (1). ala